Federfußball: TG Münster steigt auf Durchmarsch in die Bundesliga / Meister nach erster Zweitliga-Saison

Hendrik Niederholz von der TG Münster beim Schmetterball. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Die Federfußball-Mannschaft der Turngemeinde Münster von 1862 e.V. legte in seiner ersten Saison in der 2. Bundesliga gleich einen Durchmarsch an die Spitze hin und ist damit direkt in die Federfußball-Bundesliga aufgestigen.

Am Ende seiner ersten Saison in der 2. Federfußball-Bundesliga hatte Neuling TG Münster allen Grund zu jubeln. Das Team um den sechsfachen Nationalspieler Thomas Müntefering, Raphael Gardemann und Matthis Brandwitte sicherte sich beim Saisonfinale in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen als Meister den direkten Aufstieg in die Bundesliga. Nach Siegen über den Cronenberger BC 2 (21:14, 21:12), TV Lipperode 4 (21:2, 21:3), Flying Feet Haspe 2 (21:6, 21:9) sowie TV Lipperode 3 (21:0, 21:0) konnte das Trio die Sektkorken knallen lassen.

Derweil beendete die zweite Mannschaft der TG Münster die Spielzeit in der 2. Bundesliga auf dem siebten Tabellenplatz. Beim Saisonkehraus bezogen Hendrik Niederholz, Birgit Woermann und Manuel Messing zunächst eine deutliche 11:21, 4:21 Abfuhr gegen Vizemeister FF Haspe 3, setzten sich dann aber gegen den FFC Hagen 4 klar mit 21:15, 21:15 durch. Und auch beim 21:14, 21:12 über CP Gifhorn 3 dominierte das Trio deutlich, ehe es zum Abschluss der Spielzeit noch eine 14:21, 20:22 Niederlage gegen FF Haspe 2 setzte.

Bejubelte als Meister der 2. Bundesliga den Sprung ins nationale Oberhaus: (v.l.) die TG Münster mit Matthis Brandwitte, Thomas Müntefering und Raphael Gardemann. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

“Mit dem Aufstieg hoffen wir, die Sportart in Münster ein wenig bekannter machen zu können”, so TGM-Abteilungsleiter Thomas Müntefering. Gleichzeitig rührt er schon jetzt die Werbetrommel für ein besonderes Highlight. Denn am 10. und 11. November richtet der Verein im TG-Sport- und Verwaltungszentrum an der Lotharingerstraße erstmals die Deutschen Meisterschaften im Doppel sowie im Einzel bei den Damen und Herren aus. Qualifiziert sind hier jeweils die besten 16 der deutschen Einzelrangliste. Dazu gehören bei den Herren mit Thomas Müntefering, Matthis Brandwitte, Raphael Gardemann, Manuel Messing und Hendrik Niederholz sowie bei den Damen mit Birgit Woermann, Jana Hanschmann und Lea Ebeling auch acht Spieler und Spielerinnen aus Reihen der TG Münster.

Mehr über die noch ziemlich unbekannte Sportart Federfußball findet ihr auf der Seite www.deutscher-federfussballbund.de und über die Turngemeinde Münster von 1862 e.V. auf tg-muenster.de  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.