Fahrradmanufaktur Quitmann wirbt auf Knöllchen

Jedes Quitmann-Fahrrad wird nach einer ausführlichen Beratung nach Kundenwunsch maßgefertigt. (Foto: th)

„Wir wollen die Kunden da abholen, wo Bedarf für ein Fahrrad entsteht – und das ist eben oft, wenn Post von der Stadt kommt, weil man zu schnell oder über Rot gefahren ist. Deshalb haben wir beschlossen, Werbeplakate für unsere Maß-Fahrräder so gegenüber von Starenkästen aufzuhängen, dass sie auf Blitzerfotos zu sehen sind“, so Stephan Quitmann, Inhaber der Quitmann Fahrradmanufaktur.

Quitmann Fahrradmanufaktur hängt ab sofort Werbeplakate gegenüber von Blitzerkästen auf. (Foto: unbekannt)

Zunächst wurde heute ein Testlauf beim Ampelblitzer am Innenstadtring gestartet. Quitmann möchte erst einmal die Reaktionen auf diese ungewöhnlichen Werbeflächen in der städtischen Polizeipost abwarten. Denn dass diese Werbung auch kritische Reaktionen hervorrufen könnte, ist Quitmann bewusst. Der ein oder andere könnte sich im ersten Moment verschaukelt vorkommen. Er geht aber davon aus, dass die Mehrheit der Verkehrssünder darüber schmunzeln kann und sich vielleicht sogar über die Quitmann Fahrradmanufaktur informieren wird, wenn der erste Ärger über das Knöllchen verflogen ist.

Diese recht ungewöhnliche Form der Werbung hat Quitmann entwickelt, weil sie wie die Quitmann Fahrradmanufaktur ist: speziell. So wie die Fahrradmanufaktur hier auf ungewöhnliche Art und Weise auf das Mobilitätsbedürfnis eingeht, geht sie auch bei Fahrrädern ihren eigenen Weg.

Der Quitmann-Showroom, in dem auch die kostenlose Beratung und Vermessung stattfindet, befindet sich im Herzen der Münsteraner Altstadt, in der Neubrückenstr. 25. Interessierte können sich auch online unter www.quitmann-ms.de informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.