Stefan Nacke besucht “Münsteraner Allianz gegen Krebs”

Lesezeit: 1 Minute.
Dr. Stefan Nacke (m.) informierte sich im Clemenshospital bei Hartmut Hagmann (l.) und Dr. Jan Groetzner (r.) über die Arbeit der „Münsteraner Allianz gegen Krebs (MAgKs)“. (Foto: Michael Bührke)

Der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Nacke informierte sich bei einem Besuch der Krankenhausträgergesellschaft Alexianer Misericordia, zu der das Clemenshospital und die Raphaelsklinik gehören, über die Arbeit der „Münsteraner Allianz gegen Krebs“ (MAgKs).

Dieser Zusammenschluss der Tumorzentren des Clemenshospitals, der Raphaelsklinik und der Fachklinik Hornheide besteht seit rund fünf Jahren. Ziel der deutschlandweit ersten trägerübergreifenden Kooperation ist die verbesserte Behandlung von Patienten mit einer Krebserkrankung durch die intensive Kommunikation unterschiedlicher medizinischer Fachdisziplinen. „Ein Tumor macht nicht immer an den Grenzen eines Organs Halt sondern kann auf andere Bereiche des Körpers übergreifen. Dann ist das Fachwissen unterschiedlicher Krebsexperten gefragt“, erläutert Dr. Jan Groetzner, Leiter des onkologischen Zentrums MAgKs und Oberarzt des Clemenshospitals.

Zusammen mit dem Regionalgeschäftsführer der Trägergesellschaft, Hartmut Hagmann, erläuterte Groetzner dem Landtagsabgeordneten unter anderem die Funktion der regelmäßig abgehaltenen Tumorkonferenzen, während der alle neuen Krebsfälle innerhalb der drei Kliniken besprochen werden. Gemeinsam wird ein Behandlungsplan ausgearbeitet, der den bestmöglichen Weg für den Patienten aufzeigt.

„Die Gesundheitspolitik der neuen Landesregierung setzt besonders auf die Förderung von Strukturqualität. Die MAgKs ist hierfür ein gutes Beispiel“, so Nacke.

www.magks.net
www.clemenshospital.de
www.raphaelsklinik.de
fachklinik-hornheide.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.