Einbrecherin bei der “Arbeit” eingeschlafen

Lesezeit: 1 Minute.
(Symbolbild: CC0)

Eine 39-Jährige brach in der vergangenen Nacht in einer Kindertagesstätte an der Sternstraße ein und wurde dort von Polizisten aus dem Schlaf gerissen.

Die Münsteranerin schlug eine Scheibe ein und gelangte auf diesem Weg in die Räume der Kita. Dort durchsuchte sie die Räumlichkeiten nach Wertvollem und stellte bereits mögliches Diebesgut zum Abtransport zusammen. Eine Zeugin bemerkte am Morgen die eingeschlagene Fensterscheibe und rief die Polizei. Die Beamten nahmen den Tatort auf und durchsuchten das Gebäude. In einem Zimmer trafen sie auf die Einbrecherin. Diese war während des Einbruchs eingeschlafen und musste durch die Polizisten geweckt werden.

Ermittlungen zufolge hatte die 39-Jährige vor der Tat Rauschmittel eingenommen. Die Staatsanwaltschaft beantragte Untersuchungshaft, die Frau wird dem Haftrichter vorgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.