Echoes of Swing in der Friedenskapelle

Lesezeit: 2 Minuten.
Echoes of Swing (Foto: Sascha Kletzsch)
Echoes of Swing (Foto: Sascha Kletzsch)

Echoes of Swing konzertieren seit nunmehr über 18 Jahren in unveränderter Besetzung – ein in der Jazzgeschichte beinah beispielloses Teamwork. Das Ensemble wurde bereits vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet, erhielt u. a. in Paris den Prix de l‘Académie du Jazz und den Grand Prix du Disque de Jazz sowie hierzulande den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Auch das jüngste Album “Dancing” wurde für den Prix de l‘Académie du Jazz nominiert, die Preisverleihung findet im kommenden Januar in Paris statt.

Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano: Diese einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten. Das „Great American Songbook“ und die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden bilden klumpenfreien Humus für die Kreativität der Combo, die sich in verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen niederschlägt.

Die zeitgemäße Aufbereitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon bald nach der Gründung zur gefeierten Attraktion vieler namhafter Festivals und etablierten es an der Spitze der internationalen klassischen Jazzszene. Ausgedehnte Tourneen führten Echoes of Swing quer durch Europa, über den Atlantik, nach Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln. Die rasante musikalische Entwicklung der Band ist mittlerweile auf sieben CDs – viele davon preisgekrönt – eindrucksvoll dokumentiert.

2013 wurden Echoes of Swing von der weltweit erfolgreichen Plattenfirma „ACT Music & Vision“ unter Vertrag genommen. Kurz darauf erschien die erste und von der internationalen Kritik gefeierte CD „Blue Pepper“ unter neuer Flagge. Das neueste, mit Spannung erwartete Echoes of Swing-Album „Dancing“ wurde unlängst veröffentlicht und wird im Rahmen der Konzert-Tournee 2016/2017 präsentiert.

Für diejenigen, die es nicht auf den Stühlen hält, gibt es im hinteren Teil des Konzertsaales auch die Möglichkeit zu tanzen!

Echoes of Swing

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19 Uhr
Konzertsaal Friedenskapelle, Willy-Brandt-Weg 37b, 48155 Münster
VVK: 24,- / 20,- € | Abendkasse 26,- €/ 22,- € | Studentenpreis 9,- €
Vorverkauf: Telefon: Reiseland RATIO, 0251 6742130 | WN Ticketshop | Jörgs CD Forum oder online www.friedenskapelle-ms.de / www.reservix.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.