Dr. Simone Schehka wird erste Zoodirektorin Nachfolgerin tritt Dienst am 1. Juli an / OB „sehr zufrieden mit Entscheidung“

Dr. Simone Schehka (Foto: Stadt Münster)
Dr. Simone Schehka (Foto: Stadt Münster)

Dr. Simone Schehka wird neue Direktorin des Allwetterzoos Münster. Dies hat der Haupt- und Finanzausschuss am 13. Mai in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen. Zuvor hatte der Aufsichtsrat des Allwetterzoos einmütig grünes Licht gegeben für Dr. Simone Schehka (42) als Nachfolgerin von Zoodirektor Dr. Thomas Wilms, der zum 30. Juni den Zoo auf eigenen Wunsch verlässt.

Erstmals in der Geschichte des Zoos in Münster steht mit der bisherigen Kuratorin Schehka eine Frau an der Spitze dieses traditionsreichen zoologischen Gartens. Dr. Schehka arbeitet als promovierte Biologin seit 2011 für den Allwetterzoo und war an der Entwicklung des „Masterplan Allwetterzoo Münster 2030 plus“ beteiligt.

„Sehr zufrieden mit dieser Entscheidung“, ist Oberbürgermeister Markus Lewe. „Mit Dr. Simone Schehka tritt eine zoologisch erfahrene und kommunikationsstarke Persönlichkeit an die Zoospitze. Sie wird die Weiterentwicklung des Allwetterzoos als einzigartige Erlebniswelt vorantreiben.“

Auch aus Sicht des Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Ludger Hellenthal ist eine „glückliche Wahl“ gelungen: „Aus der bisherigen Zusammenarbeit mit Dr. Schehka weiß ich um ihre Fähigkeiten und freue mich sehr über diese Lösung. Simone Schehka bringt die Kompetenzen mit, den Allwetterzoo Münster erfolgreich in die Zukunft zu führen; dazu zählt ein klares inneres und äußeres Leitbild für den Zoo. Sie wird dessen strategische Ausrichtung auf der Grundlage des „Masterplanes 2030 plus“ und einer modernen Unternehmenskultur gestalten. Der Arten- und der Naturschutz bilden dabei weiterhin die selbstverständliche Grundlage für unsere beliebte Freizeit- und Bildungseinrichtung.“

4 Kommentare

  1. Sehr geehrte Frau Zoodirektor,
    Dr. Simone Schehka
    Westfälischer Zoologischer Garten Münster GmbH. Sentruper Straße 315 … Münster,24.07.2021
    Am 20.07.2021 war ich als Urgroßopa mit meiner Frau, meinem Engel und Ihrem Kind auf dem Weg einen Zoobesuch zu planen. Wir sind mit dem Solarboot zum Zoo gefahren, wo ich mich sehr gefreut habe das Schwerbehinderte, sozial schwache und Rentner vergünstigt reisen konnten. Nach gut einer halben Stunde haben wir den Zoo erreicht. Für meine Urenkelin war das schon das erste Highlight sie war begeistert. Am Zoo angekommen standen drei Schlangen Menschentrauben bis zum Kassenhäuschen, Corona bedingt verständlich. Dann der Schreck keinerlei Ermäßigungen drei Erwachsene ein Kind 70,60 €. Auf dem Zoogelände die nächste Überraschung, die Maleinbären waren zu sehen, die Wölfe nicht da. Auf dem Weg zum Pferdemuseum, ist auf der rechte Seite ein riesiger Hügel mit Sand zu sehen. Eine Baustelle die mir den weiteren Besuch schon nicht mehr gefallen ließ. Es gab keine Elefantenfütterung, für meine Urenkelin das wichtigste neben dem Streichelzoo. Das Kind war nur schwer zu überzeugen das vermutlich wegen Corona die Fütterung nicht stattfinden kann. Die Tiere an sich gab es aber auch so gut wie nicht zu sehen, da die Baustelle alle Sicht nahm. Das Orang-Utan-Haus konnte nicht besucht werden genauso wie das Aquarium. Bei all diesen unschönen Überraschungen finde ich einen Preis von 70,60€ nicht gerechtfertigt. Sicherlich verursacht Ihre Anlage enorme Kosten, dann müsste aber bitte schön, auch alles gezeigt werden können. Ihre gesamte Anlage war nicht sauber, die Gehege ungepflegt, selbst die Pinguine schwammen in dreckigem Wasser. Zu guter allerletzt ein Lob , die Spielplätze sind topp, wenn die Zooanlage es zuließe, könnten noch zwei weitere Plätze angelegt werden, auch mit der Möglichkeit etwas speisen zu können. Die Legotiere, die jeweils in dem Bereich der Käfige und Gehege aufgestellt sind, fanden wir alle sehr sehr gut, leider sind zu viele Hände an den Kunstwerken. Vielleicht sollten die Ausstellungsstücke einen Glasschutz oder ähnliches erfahren. Der Zoo ist toll, der Tag hat meinem Urenkel sehr gut gefallen somit ist der Zweck erfüllt, jedoch muss ich sagen, wenn Sie nicht alle Leistungen erbringen die angezeigt aber nicht zu sehen sind sollten, Sie über Ihre Preispolitik einmal nachdenken. Ich denke besonders an die, die wenig Geld haben. Rentner, schwerbehinderte und sozial Schwache in unserer Gesellschaft.
    Mit freundlichem Gruß
    Manfred Meiners Weselerstrasse 221 48151 Münster

  2. Endlich mal eine gute Wahl für Münster!
    Darauf hätte man aber auch schon früher kommen können und weder die unsäglcihe Wilms-Ära gebraucht noch erneut diese überteuerte Agentur…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.