Alexianer-Reittherapiezentrum erhält Unterstützung

Einen großen Scheck gab es für das Integrative Reittherapiezentrum der Alexianer durch Vertreter der Firma derbymed aus Senden. (Foto: Peperhowe)

Die Sendener Firma derbymed überreichte den Aktiven des  Alexianer-Reittherapiezentrums beim K&K-Cup in der Halle Münsterland eine Finanzspritze: 3.200 Euro hatten die Mitarbeiter durch eine Tombola zu Gunsten der Alexianer eingenommen.

Reiten ist längst kein Sport mehr der oberen Zehntausend. Dennoch sind die Teilnahme an Wettbewerben, die richtige Ausrüstung und auch die Pflege des Vierbeiners nach wie vor große Kostenpunkte.

„Dass wir auch in diesem Jahr von derbymed unterstützt werden, ist uns eine riesige Hilfe“, freut sich Martina Schuchhardt, Leiterin des Reittherapiezentrums. Reisekosten zu Turnieren und weitere Ausgaben können dadurch gedeckt werden. Zudem erhält die Schulpsychologische Beratungsstelle der Stadt Münster einen Anteil. Regelmäßig voltigieren Münsteraner Schüler bei den Alexianern, durch die Spende können die Beiträge stabil gehalten werden.

Seit drei Jahren unterstützt das Sendener Unternehmen die Alexianer bereits, die Reiter mit Behinderungen danken es mit Erfolg: sogar international heimsen die Pferdesportler regelmäßig Medaillen ein; ein Ziel sind die nationalen Spiele der Special Olympics in Kiel, dort können sich die Sportler für die Weltspiele in Abu Dhabi 2019 qualifizieren. Mit dem finanziellen Rückenwind sind die Reiter auf dem besten Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.