„Die Kunst der effizienten Fortbewegung“ Integration intensivieren: Parkour Münster e.V. ist neuer SSB-Stützpunktverein

Parkour Münster ist neuer SSB-Stützpunktverein: Darüber freuen sich Jörg Verhoeven (SSB-Vorstand), Dominik Moos, Samuel Ebert, Eva Humt und Delshah Mohammed Ali (alle Parkour e.V.) sowie Jule Wagner (Fachkraft Integration beim SSB) und Michael Schmitz (SSB-Vorsitzender). (Foto: SSB Münster)

Der Sport, vor allem in einem Sportverein, gilt als Motor der Integration. Sport bietet die ideale Möglichkeit der interkulturellen Begegnung. Anfang 2016 hat der Landessportbund NRW das langfristige Handlungskonzept “Von der Willkommenskultur zur Integration” beschlossen. Eine wichtige Säule bei der Umsetzung dieses Konzepts ist das Bundesprogramm “Integration durch Sport”, das vor Ort durch  Stützpunktvereine umgesetzt wird. Fünf solcher Stützpunktvereine kümmern sich in Münster bereits besonders intensiv um die Integration im und durch Sport. Jetzt wurde mit dem Parkour Münster e.V. durch den Stadtsportbund der sechste heimische Verein in diesen Kreis aufgenommen.

Sie lieben die „Kunst der effizienten Fortbewegung“ und haben sich in Münster vielfältige Möglichkeiten erschlossen: Die Mitglieder von Parkour Münster e.V. ziehen zumeist an ungewöhnlichen Orten ihre „Lines“, gern abseits der gewöhnlichen Wege. Das erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Dabei hat der münstersche Sportverein auch die Integration im und durch Sport fest im Blick. „Wir sehen in Parkour eine gute Chance, Schutzsuchenden, die neu in Deutschland angekommen sind, einen schnellen und positiven Anschluss an Menschen und Gesellschaft zu ermöglichen. Parkour verbindet,“ so der Vorstand zum eigenen Selbstverständnis. Mit gezielten Projekten soll Integration in Zukunft bei Parkour Münster e.V. noch stärker vorangebracht werden – mit Unterstützung durch den Stadtsportbund Münster (SSB).

Zum Auftakt einer intensiven Zusammenarbeit wurde Parkour Münster jetzt in den Kreis der bislang fünf heimischen Stützpunktvereine aufgenommen. Die füllen in der Domstadt die Ziele des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ besonders engagiert mit Leben. Das wird zum einen finanziell unterstützt. Zudem steht etwa Jule Wagner als Fachkraft Integration beim SSB den Stützpunktvereinen stets auch mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Informationen zum Programm gibt es online unter www.ssb.ms/integration, mehr über den Verein Parkour Münster e.V. unter www.parkour-muenster-ev.de  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.