Die 6-Zylinder bringen den Schweinachtsmann in die Stadt

Lesezeit: 2 Minuten.
Der Schweinachtsmann in der Waldorfschule Gievenbeck. (Fotos: Kemper)
Der Schweinachtsmann in der Waldorfschule Gievenbeck. (Fotos: Kemper)

Es war wieder so weit und fand heute heute zum ersten Mal statt! Kinder und Erwachsene waren gleichermaßen begeistert von dem kultigen Weihnachtsspektakel der 6-Zylinder. Nach seinem glänzenden Auftritten hat der „Schweinachtsmann“ am Samstag in der Waldorfschule wieder die Herzen aller kleinen und großen Besucher im Sturm erobert.

Wieder hat sich der Weihnachtsmann Rupert beim Nüsseknacken den Daumen verletzt doch aus diesem Drama entsteht Gutes. Sein Ersatzmann, ein Schwein, ist mit seinem eigenwilligen Auftreten für einige Überraschungen gut. Sein unstillbarer Hunger nach Keksen sorgt für die eine oder andere Aufregung. Doch zum Glück gibt es ja das supercoole Rentier, dass mit dem Schwein zusammen brillant alle Untiefen meistert.

Beim Adventskerzenschein wird die lustige und anrührende Geschichte vom „Schweinachtsmann“ von den 6-Zylindern erzählt, gesungen und gespielt. Weihnachtsmänner stampfen über die Bühne und neben dem Rentier mitsamt Schlitten ist natürlich auch wieder das schmutzempfindliche Engelchen mit von der Partie.

Mit viel Sinn für humoristische Situationen, einer liebevollen Bühnengestaltung, ausgeklügelten Kostümen und Choreographien, mitreißend arrangierten Songs hauchen die fünf Sänger von den 6-Zylindern der Geschichte vom „Schweinachtsmann“ wieder einmal Leben ein. Und in den Gesichtern der Zuhörer ist Begeisterung, Spannung und Freude zu sehen. Alle fiebern – und der ein oder andere leidet sogar mit – wenn dem Schweinachtsmann der Griff nach den Keksen erst einmal verweigert wird. Solch ein Weihnachten wie mit dem Schweinachtsmann erlebt man nicht alle Tage.

Und zum Abschluß der Veranstaltung waren wieder Kinder aus Chören der Grundschulen mit dabei und sangen zusammen mit der „Schweinachtsmann“-Crew das wunderschöne Lied zum Tannenbaum. Doch die Kinder wollten und konnten noch mehr. Sie begeisterten mit den 6-Zylindern zusammen mit dem allseits geliebten „Kekslied“ das Publikum so sehr, das alle mit einstimmten.

(Elly Kemper)

Am 19.12. kommt der Schweinachtsmann nochmal: Um 15:00 und 19:00 Uhr in die Waldorfschule Gievenbeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.