Deutscher Katholikentag 2018 nach Münster eingeladen

Lesezeit: 2 Minuten.
139944P
Gottesdienst auf dem Schlossplatz beim Katholikentag 1930 (Foto: Stadt Münster / Stadtarchiv)

Der 101. Deutsche Katholikentag in vier Jahren soll in Münster stattfinden. Das haben das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZdK) und das Bistum Münster soeben bekannt gegeben. 2018 könnten dann, wenn die Vollversammlung des ZdK der Einladung des Bistums, zehntausende Gläubige den Weg nach Münster finden. Schon 1852, 1885 und 1930 wurde in die Westfalenmetropole geladen.

 

BischofGenn_Klauser_05-2009
Bischoff Dr. Felix Genn (Foto: Stadt Münster / Klauser)

Bischof Dr. Felix Genn: „Wenn die Vollversammlung des ZdK unserer Einladung folgt, dann wäre der Katholikentag in Münster im Jahr 2018 für unser Bistum und für die katholische Kirche in Deutschland sicher eine ebenso große Chance wie Herausforderung. Ein Jahr nach dem Reformationsjubiläum, 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs und genau 400 Jahre nach dem Beginn des Dreißigjährigen Krieges, der 1648 mit der Unterzeichnung des Westfälischen Friedens hier in Münster sein Ende fand, könnte es sicher ein gutes Zeichen sein, wenn wir uns hier in Westfalen treffen würden.“

Alois-Glueck-2
ZdK Präsident Alois Glück freut sich über die Einladung nach Münster (Foto: Gronau )

Alois Glück, Präsident des ZdK, freut sich über die Einladung nach Münster: „Mit großer Zuversicht gehe ich davon aus, dass unsere Vollversammlung im kommenden November die Einladung mit großer Freude annehmen wird. Gerade in einem Gedenkjahr des Westfälischen Friedens steht Münster für den ökumenischen und interreligiösen Dialog und für die Arbeit am Frieden in Europa und in der Welt.“

Auch OB Markus Lewe begrüßt die Einladung: „Der Katholikentag wäre in der Friedensstadt Münster gut aufgehoben, für den Kongressstandort Münster wäre er ein großer Gewinn.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.