Candlelight und Live-Musik Im Mühlenhof-Freilichtmuseum heißt es wieder: Münster leuchtet

Lesezeit: 1 Minute
(Foto: Tanja Sollwedel)

Es ist wieder soweit: Münster leuchtet drei Tage im Mühlenhof-Freilichtmuseum. Am gestrigen Freitag verwandelten unzählige Kerzen, Lampions, Fackeln und andere Lichtinstallationen bei dem spätsommerlichen Open-Air-Highlight das Gelände wieder in ein romantisches Lichtermeer.

Die Veranstaltung Münster leuchtet macht auch in diesem Jahr ihrem Namen alle Ehre. Am ersten von drei Tagen Spätsommer-Open-Air-Feeling, strömten gestern Abend Hunderte ins Mühlenhofmuseum, um die beeindruckenden Lichtinstallationen bei Rundgängen über das Gelände oder in gemütlicher Runde an einem der eigens für die drei Nächte aufgebauten Tische zu genießen.

In diesem Jahr wurden noch mehr Teelichter aufgestellt und Lampions aufgehängt. Außerdem spielte sich eine Live-Band auf der großen Wiese in die Herzen der Besucher. Es wurde erneut “bewusst auf Currywurst und Pommes verzichtet” und die Anzahl der mobilen Wagen mit Köstlichkeiten aufgestockt. Viele Besucher verheißen eben viel Hunger und da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Neu ist in diesem Jahr auch ein Schausteller, der mit Helium gefüllte und mit Lichterkette ausstaffierte Silikonballons verkauft. „Ich bin deutschlandweit der Einzige, der diese Ballons herstellt, denn ich habe ein weltweit geltendes Patent darauf“, erzählt der Ballon-Erfinder, der namentlich nicht genannt werden möchte. Nicht nur die kleinen Besucher am Freitagabend staunten und ließen sich von dem hübschen Lichterspiel der schwebenden Kugeln begeistern.

Zwei Tage leuchtet Münster noch im Mühlenhof-Museum. Heute und morgen (16. und 17.09.) flackern die Kerzen wieder ab 19 Uhr. Ein Besuch lohnt sich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.