Baustellen in den Sommerferien: Hammer Straße voll gesperrt

Lesezeit: 2 Minuten.
(Foto: Archivbild)
(Foto: Archivbild)

Mit dem Start in die Sommerferien entstehen auf Münsters Straßen neun Baustellen. Nach Schätzungen der Bauleiter wird das enorme Auswirkungen auf den Verkehr haben. Daher stehen Vollsperrungen und Nachtarbeiten an. „So lassen sich die Arbeiten schneller durchführen“, tröstet der Leiter des Tiefbauamtes, Michael Grimm, die daheimgebliebenen Verkehrsteilnehmer.

Ein Schwerpunkt ist der Albersloher Weg, aber auch die Hammer Straße in der Innenstadt oder die Meesenstiege in Hiltrup werden instand gesetzt. Daneben werden die Großbaustellen Grevener Straße, Wolbecker Straße und Düesbergweg fortgeführt. Rund 800 000 Euro investiert die Stadt mit den Ferienbaustellen in diesem Sommer in den Erhalt der Straßen.

Los geht es gleich am ersten Ferientag am Montag in Angelmodde. Dort stehen in der ersten Ferienwoche Fahrbahnarbeiten auf dem Albersloher Weg zwischen Homannstraße und Bachstraße an. Die Umleitung führt über die Hiltruper Straße, Umgehungsstraße, Wolbeck, Am Angelkamp, Angelstraße, Angelmodder Weg und Gremmendorfer Weg auf den Albersloher Weg.

Albersloher Weg

Ab 18. Juli folgen die Instandsetzungsarbeiten auf den stadteinwärtigen Spuren des Albersloher Weges zwischen der Theodor-Scheiwe-Straße und Kiesekamps Mühle. Auch der „Stauraum“ der Theodor-Scheiwe-Straße vor der Einfahrt in den Albersloher Weg wird asphaltiert. Damit die Einfallstraße in die Stadt möglichst schnell wieder befahrbar ist, gibt es dort nachts – von 20 bis 5 Uhr – jeweils eine Vollsperrung ab der Ausfahrt Umgehungsstraße bis zur Lippstädter Straße. Der Verkehr wird über die Umgehungsstraße, den Industrieweg und die Lippstädter Straße umgeleitet. Die Lippstädter Straße selbst wird in der Woche ab dem 25. Juli vom Tiefbauamt in Angriff genommen.

Hiltrup

In Hiltrup plant das Tiefbauamt eine Spur der Meesenstiege zwischen der Straße An der Alten Kirche und Helene-Weigel-Weg in der Nacht 14. / 15. Juli instand zu setzen. Eine Baustellenampel regelt dort den Verkehr. Im Zuge dieser Arbeiten erhalten auch die „Stauräume“ der Westfalenstraße zur Meesenstiege wie auch der zum Burgwall eine neue Asphaltschicht.

Der Kreisverkehr an der Meesenstiege / Hünenburg wird in der letzten Juliwoche komplett neu asphaltiert. Dafür muss er vier Tage voll gesperrt werden. Umleitungen sind dann ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle aber passieren.

Vollsperrung Hammer Straße

In der Innenstadt wird die Hammer Straße vom Ludgeriplatz bis zur Tom-Rink-Straße instand gesetzt – aber erst nach dem Straßenfest auf der Hammer Straße am ersten August-Wochenende. Für diese Arbeiten muss die Hammer Straße vom 8. bis 12. August voll gesperrt werden. Bis etwa St. Josefs-Kirchplatz ist die Hammer Straße befahrbar. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Am Rande der Innenstadt soll auch die Fahrbahn des Coesfelder Kreuzes, gegenüber der Mensa II, spurweise neu asphaltiert werden. Während der 14-tägigen Bauarbeiten ab 29. August wird die „stadteinwärtige“ Bushaltestelle in Richtung Lukaskirche verlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.