Preußen Münster: Fabian Roberg tritt zurück

Lesezeit: 1 Minute
scp_archiv_cabe-0103a_am
Viel Wirbel an der Adler-Spitze: Aufsichtsratsvorsitzender Fabian Roberg legt sein Amt nieder. (Foto: cabe)

Fabian Roberg kündigt an, bei der  Jahreshauptversammlung am 5. Dezember nicht als Kandidat zur Aufsichtsratswahl zur Verfügung zu stehen.

Fabian Roberg ist seit September im Aufsichtsrat des SC Preußen 06, seit Oktober dessen Vorsitzender. Das soll sich jetzt ändern. Bei der nächsten Aufsichtzratswahl trete er nicht an, teilte der 51-Jährige dem Präsidium und seinen Aufsichtsratskollegen am Sonntagnachmittag mit. „Der Verein nimmt die Entscheidung des Vorsitzenden des Aufsichtsrats zur Kenntnis und begrüßt seine Bereitschaft, die Funktion bis zur Jahreshauptversammlung weiter wahrzunehmen“, kommentiert Vereinspräsident Christoph Strässer. Nach dem vorzeitigen Ausscheiden von Aufsichtsratsmitglied Wilhelm Schwellenbach aus persönlichen Gründen stand ohnehin fest, dass das Kontrollgremium auf der Mitgliederversammlung neu gewählt werden muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.