Abfallabfuhr rund um Ostern Recyclinghöfe geschlossen / Sperrgutabfuhr fällt ersatzlos aus

Um die Ostertage gibt es Änderungen bei der Abfallabfuhr. (Foto: AWM)
Um die Ostertage gibt es Änderungen bei der Abfallabfuhr. (Foto: AWM)

Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) informieren über Änderungen in der Abfallabfuhr rund um die Osterfeiertage. Grundsätzlich gilt: In der Woche vor Ostern wird die Abfuhr vorgezogen, nach Ostern wird sie nachgeholt.  

Bereits am Samstag, 9. April, werden somit die Abfälle aus den Montagsbezirken abgeholt. In der Karwoche geht es ab dem 11. April nach dem Grundprinzip weiter: Die Tonnen aus den Dienstagsbezirken werden bereits Montag abgefahren, die Freitagsabfuhr wird auf Donnerstag vorgezogen. In der Osterwoche verschiebt sich die Abfuhr um einen Tag nach hinten. Die Ostermontag-Abfuhr erfolgt am Dienstag, 19. April, – die Freitagsbezirke werden Samstag abgefahren.

Karfreitag und Ostermontag fällt die Sperrgutabfuhr ersatzlos aus. Alle anderen Sperrguttermine verschieben sich nicht. Die Recyclinghöfe bleiben an den gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Ostersamstag, 16. April, sind die Recyclinghöfe am Entsorgungszentrum, Zum Heidehof 80, und an der Eulerstraße 8 wie gewohnt von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet.

Alle Termine sind im Online-Entsorgungskalender der AWM unter www.awm.muenster.de oder über die Münster:App abrufbar. Beide Angebote enthalten auch die Möglichkeit, sich an die Termine erinnern zu lassen. Bei Rückfragen hilft der AWM-Kundenservice unter Tel. 60 52 53 weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.