Ordnungsamt und Polizei zeigen Präsenz Der Stadt geht es am Aasee vor allem um Aufklärung und Prävention

Vor allem bei schönem Sommerwetter hinterlassen die vielen Besucher am Aasee Spuren. (Foto: Tessa-Viola Kloep)
Vor allem bei schönem Sommerwetter hinterlassen die vielen Besucher am Aasee Spuren. (Foto: Tessa-Viola Kloep)

Erholung und Freizeitspaß für die ganze Familie – Ja. Lärmbelästigung, Grillen auf der Grasnarbe, Shisha-Rauchen und die damit verbundenen Verunreinigungen, wildes Urinieren und Abfall wegwerfen – Nein. 

Diese Grundregeln wird der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt ab Samstag verstärkt mit Streifen rund um den Aasee ins Bewusstsein rufen. Auch die Polizei wird Präsenz zeigen und ansprechbar sein. Zunächst wird der Kommunale Ordnungsdienst  nochmals verstärkt auf die geltenden Regeln hinweisen.

Dabei geht es vor allem um Aufklärung und Prävention. Bei groben Verstößen wird aber auch ordnungsbehördlich eingeschritten. Zum Beispiel muss das Zurücklassen von Müll, wildes Urinieren oder Lärmbelästigung mit mindestens 50 Euro Bußgeld geahndet werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.