6. Preußen-Matinee „Spezial“ mit Helmut Horsch Helmut Horsch und Thomas Austermann zu Gast in der Nordschänke

Lesezeit: 2 Minuten.

Die Talkreihe „Preußen-Matinee“ geht in ihre sechste Runde. Am Dienstag, 20. November, werden zwei alte Bekannte aus dem Kreis des SC Preußen Münster Platz auf dem Podium nehmen. Trainer Helmut Horsch und Sportjournalist Thomas Austermann werden mit den Moderatoren Marc André Dütschke und Carsten Schulte sprechen – über den SC Preußen und den Fußball damals und heute.

Helmut Horsch dürfte insbesondere bei den etwas älteren Preußenfans für Interesse sorgen. Er war bis heute der letzte Trainer, dem mit einer Preußen-Mannschaft der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Horsch führte das legendäre Team um Ulli Gäher in einem dramatischen Finale gegen den MSV Duisburg zum Aufstieg. Da hatte Horsch seinen Abschied vom SCP bereits angekündigt. Er wechselte zum Westfälischen Fußballverband, wo er bis zuletzt Trainer war. Sein Name wurde beim SC Preußen noch viele Jahre lang gehandelt, wann immer an der Hammer Straße ein neuer Trainer gesucht wurde.

Sportjournalist Thomas Austermann war damals schon dabei. Er genießt in Fankreisen einen herausragenden Ruf und hat Helmut Horsch und sein Team schon zu Aufstiegszeiten journalistisch begleitet. Mit ihm wollen die Moderatoren auch die Rolle des Sportjournalismus besprechen, gerade mit Blick auf die jüngsten Ereignisse beim FC Bayern München.

Die Preußen-Matinee ist eine Veranstaltungsreihe, die 2017 ihre Premiere feierte. In bewusst lockerem Rahmen sprechen die Moderatoren mit Gästen aus dem Klub über den SC Preußen Münster, den Fußball in Münster und andere Themen.

Gäste waren bisher u.a. Preußen-Präsident Christoph Strässer, Sportchef Malte Metzelder, Aufsichtsratschef Frank Westermann, das Trainerteam Marco Antwerpen und Kurtulus Öztürk, sowie aktuelle und ehemalige Profis wie Ole Kittner, Simon Scherder, Ulli Gäher, Guido Fleige und viele andere.

Dienstag, 20. November | 19.06 Uhr | Nordschänke, Kanalstraße 40 | Eintritt frei

Gäste: Helmut Horsch und Thomas Austermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.