LWL-Museum lädt ein zur Jungen Nacht

Lesezeit: 1 Minute.
Das LWL-Museum für Kunst und Kultur lässt sich auch im Januar wieder etwas einfallen. (Foto: Elisabeth Deiters-Keul)

Im Januar lädt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster am dritten Freitag des Monats bei längeren Öffnungszeiten und freiem Eintritt in das Museum ein. Aus internen Gründen wird der sonst am zweiten Freitag etablierte “Lange Freitag” um eine Woche verlegt. So lockt am Freitag (20.1.) ein vielseitiges Programm aus Führungen und Workshops in das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

“Gimme moore” lautet der Aufruf und das Motto des Abends, der die Junge Nacht dem britischen Künstler Henry Moore widmet. Gleich drei Ausstellungsführungen “Henry Moore” (18, 19 und 19.30 Uhr) und ein begleiteter Ausstellungsbesuch (19.30 Uhr) stehen auf dem Programm. Mit viel Humor und Wortwitz treten vier Poeten in den Ring bei “Slamming the Brexit” (20 Uhr) und münzen bei diesem Poetry Slam alles auf den bevorstehenden EU-Austritt der Briten.

In den offenen Ateliers entstehen beim Gemüseschnitzen Skulpturen und beim Slit-Scan digitale Figuren der eigenen Körper durch Live-Aufnahmen (18.30).

Britpop Dj Crawdaddy sorgt ab 22 Uhr für die musikalische Unterhaltung.

 Das gesamte Programm finden Sie unter: www.lwl-museum-kunst-kultur.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.