Sicher durch Münster und die dunkle Jahreszeit

Lesezeit: 1 Minute.
Sicher durch Münster: Vor allem Radfahrer werden oft zu spät wahrgenommen. (Foto: cabe)
Sicher durch Münster: Vor allem Radfahrer werden oft zu spät wahrgenommen. (Foto: cabe)

Der goldene Herbst ist da und damit auch die dunkle Jahreszeit. Das Thema „Sehen und gesehen werden“ gewinnt wieder mehr an Bedeutung, vor allem Radfahrer werden in der Dämmerung oft erst in letzter Sekunde wahrgenommen. Reflektoren und reflektierende Kleidung erhöhen die Sicherheit deutlich.

Die Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention informiert daher in der nächsten Woche wieder zum Thema „Verkehrssicherheit in der dunklen Jahreszeit“ und verteilt im Stadtgebiet während des morgendlichen Fahrrad-Berufsverkehrs die beliebten „Sicher durch Münster“-Westen. Das teilte die Stadt in einer entsprechenden Meldung mit.

Mit den Warnwesten werden Radfahrer bereits in einer Entfernung von 150 Metern erkannt. Sie werden an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet verteilt, so lange der Vorrat reicht.

In der Zeit von 7:00 bis 8:00 Uhr:
10. November: Promenade, Höhe Servatiiplatz und Coesfelder Kreuz / Orléans-Ring
11. November: Albersloher Weg am Stadthaus 3, Westfalenstraße, Höhe Merkureck und Steinfurter Straße, Höhe Wilhelmstraße
14. November: Grevener Straße / Orléans-Ring, Roxeler Straße / Dingbängerweg, Wolbecker Straße / Hansaring
15. November: Promenade / Kanalstraße, Weseler Straße / Moltkestraße
16. November: Gartenstraße / Lublinring, Warendorfer Straße / Hohenzollernring.

Von 16.30 bis 18 Uhr:
10. November: Warendorfer Straße / Hohenzollerring
14. November: Promenade / Servatiiplatz
16. November:Coesfelder Kreuz / Orléans-Ring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.