20 Jahre Filme “made in Münsterland” Tage des Provinzfilms 2019: Filmservice feiert Jubiläum ab 12. September mit Festival im Cinema

Lesezeit: 2 Minuten.
Inzwischen haben sich die Münsteraner daran gewöhnt, dass immer mal wieder in ihrer Stadt gedreht wird. (Archivbild: Claudia Feldmann)
Inzwischen haben sich die Münsteraner daran gewöhnt, dass immer mal wieder in ihrer Stadt gedreht wird. (Archivbild: Claudia Feldmann)

Als der Filmservice im September 1999 startete, damals zunächst als Filmservice Location Münster, lagen Münster und das Münsterland – filmisch gesehen – noch im Dornröschenschlaf. Das ZDF hatte gerade beschlossen, nicht mehr nur einen, sondern zwei „Wilsberg“-Folgen im Jahr zu drehen, von „Tatort“ und Spielfilmproduktionen war noch weit und breit keine Spur. Als Erinnerung an diese Zeit ist zum Auftakt der „Tage des Provinzfilms 2019“ am Donnerstag, 12. September, der erste Wilsberg zu sehen, der in Münster im Kino gezeigt wurde. „Wilsberg und die Tote im See“ lief zuletzt beim Filmfestival 1999.

20 Jahre später: Inzwischen radelt Münsters berühmtester Privatdetektiv Georg Wilsberg viermal im Jahr durch die Domstadt, Kommissar Thiel und Pathologe Boerne, das erfolgreichste Tatort-Duo, sind zwei Mal jährlich in Münster zu Gast. Daneben sind in den vergangenen zwei Jahrzehnten zahlreiche Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme entstanden. So stehen bei den diesjährigen „Tagen des Provinzfilms“, einer Filmreihe des Filmservice Münster.Land mit Unterstützung des Cinema, in den vergangenen 20 Jahren entstandene Filme „made in Münster und Münsterland“ im Mittelpunkt.

„Mein Freund aus Faro“ wurde 2008 komplett im Münsterland gedreht, „Tage die bleiben“ entstand 2012 in Münster. Mit „Geliebte Schwestern“, im Jahr 2014 zu einem Teil in und um das Wasserschloss Haus Stapel bei Havixbeck gedreht, ist sogar ein ehemaliger Oscar-Kandidat im Programm der „Tage des Provinzfilms“. Und die Lohburg in Ostbevern war im vergangenen Jahr Drehort für den erfolgreichen Jugend-Kinofilm „TKKG“, in dem Tim, Klößchen, Gaby und Karl einen spannenden Fall aufklären.

Die „Tage des Provinzfilms 2019 – Das ist abgedreht! 20 Jahre Filmservice Münster.Land“ finden vom 12. bis zum 15. September 2019 im Cinema an der Warendorfer Straße in Münster statt. Nähere Informationen zum Programm und den einzelnen Filmen gibt es unter www.filmservice-muenster-land.de und unter www.cinema-muenster.de.

Der Vorverkauf beginnt am kommenden Montag, 2. September. Karten können ab dann auch online unter www.muenster.cineplex.de reserviert oder erworben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.