16-Jähriger lebensgefährlich verletzt Jugendlicher am Schlossplatz mit Messer angegriffen / Polizei richtet Mordkommission ein

Vor dem Schloss wurde ein Jugendlicher mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild: Thomas Hölscher)
Vor dem Schloss wurde ein Jugendlicher mit einem Messer angegriffen. (Symbolbild: Thomas Hölscher)

Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde in der vergangenen Nacht am Schlossplatz bei einem Messerangriff lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden. Es gab mehrere Festnahmen, nach dem mutmaßlichen Täter wird noch gefahndet. 

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Morgen mitteilten, sei es nach ersten Erkenntnissen gegen 23:30 Uhr auf einer Wiese vor dem Schloss zunächst zu einem verbalen Streit zweier Personengruppen gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll ein zunächst Unbekannter ein Messer gegen den 16-Jährigen eingesetzt haben. Anschließend seien der Täter und seine Begleiter geflüchtet.

„Der 16-Jährige musste im Krankenhaus notoperiert werden und ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Wir konnten in Tatortnähe mehrere Begleiter des mutmaßlichen Haupttäters vorläufig festnehmen“, erklärte Kriminalhauptkommissar Reiner Wilp. Laut Oberstaatsanwältin Barbara Vogelsang sind die Hintergründe des Streits sind noch unklar, die Ermittlungen und Fahndung nach dem vermutlichen Beschuldigten dauern an. Die Polizei Münster hat eine Mordkommission eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.