14. Wilsbergs Promi-Kellnern war ein Erfolg

Lesezeit: 2 Minuten.
Stellvertretend für alle Promi-Kellner und Unterstützer übergaben (v. l.) Olaf Sander, Bernd Redeker, Bernd Flötenmeier, Ulli Bärenfänger, Manni Spitzer, Gisa Pauly, Ulli Kurlemann und Markus Hauschild die Spende an Gudrun Bruns (1. v. l.). (Foto: sg)

Am 4. September 2016 startete das 14. Promi-Kellnern an den Aaseeterassen. Promi-Kellner, Sponsoren und viele ehrenamtliche Helfer unterstützten dabei, das Benefiz-Event zu einem Erfolg zu machen. Einige Promi-Kellner übergaben den Erlös jetzt an die Krebsberatungsstelle.

Als Promi-Kellner waren mit Leonard Lansink auch Ina Paule Klink, Roland Jankowsky, Vittorio Alfieri, Markus Lewe, Jürgen Kehrer, Sandra Lüpkes, Leon Windscheid, Dr. Ulrich Peters, Gisa Pauly, Hans-Martin Stier, Markus Hauschild, Jörg Hartmann, Michael Klimke und viele andere VIPs dabei und servierten, mehr oder weniger geschickt, Getränke und standen für Fragen, Autogramme und Selfies zur Verfügung. Als Special Act begleitete Ulrich Bärenfänger alias Vod K. im roten Doppeldeckerbus Stadtrundfahrten und führte als Special Guide in die “Gute Stube”, zum Schloss und zum “Wilsberg”-Antiquariat von Michael Solder. Die Gäste bekamen so besonders heitere und neue Eindrücke von der bekannten Stadt – ohne Garantie für historische Wahrheiten.

Einige Musikfreunde kamen zum Aasee, um der Musik-Session der All-Star Band zu lauschen. Jazzschlagzeuger Ben Bönniger hatte wieder ausgezeichnete Musiker akquiriert, die in unterschiedlichen Besetzungen Jazz, Acoustik-Pop und Chansons präsentierten. Mit dabei waren unter anderem Jazztrompeter Christian Kappe, die Gitarristen Tico Doray und Amandus Grund, Bassist Oskar Otto, Frank Konrad am e-Bass und an der Gitarre, Pianist Julian Bohn, Markus Passlick an den Percussions und Ben Bönniger am Schlagzeug. In wechselnden Besetzungen und Formationen begleiteten sie unter anderem die Sängerinnen und Sänger Matt Walsh, Kathrin Mander, Jean-Claude Séférian, Richie Alexander, Frederike Berendsen und Christiane Hagedorn. Mit dabei auch Van de Forst.

Bei einer Tombola konnten sich viele Gäste über einen tollen Preis freuen. Eine der Losverkäuferinnen war Maren Lansink. Am Abend wurden auf der Seebühne die beiden Hauptgewinne übergeben – ein Münster-Fahrrad und eine Fahrt im Heißluftballon. Moderator Adam Riese führte locker und unterhaltsam durch das Programm und entlockte dabei dem einen oder anderen Promi-Kellner interessante Infos.

“Die große Unterstützung ist außerordentlich beeindruckend”, so das Resümee von Gudrun Bruns, Leiterin der Krebsberatungsstelle. Insgesamt konnten mehr als 19.000 Euro Spenden eingenommen werden. Die Sparda-Bank Münster rundete die Summe auf 20.000 Euro auf. Der Erlös geht an den Förderverein Krebsberatung Münsterland e.V., der damit das vielseitige Unterstützungsangebot für krebskranke Menschen und deren Angehörige durch die Krebsberatungsstelle fördert.

Mehr zum Thema: www.krebsberatung-muenster.de
Bilderstrecke: 14. Promi-Kellnern am Aasee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.