13,58 Millionen sehen Münster-Tatort Boerne und Thiel holen beste "Tatort"-Quote seit 2017

Lesezeit: 1 Minute
Das Team vom Münster-Tatort (v.l.): Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl), Silke Haller (ChrisTine Urspruch) und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann). (Foto: WDR / Thomas Kost)
Das Team vom Münster-Tatort (v.l.): Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl), Silke Haller (ChrisTine Urspruch) und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann). (Foto: WDR / Thomas Kost)

Gut ein Jahr nach dem letzten Fall “Schlangengrube” wurde gestern Abend die neue Folge des Münster-Tatorts ausgestrahlt. Die Quoten zeigen: Das Publikum hat seine Lieblingsermittler Thiel und Boerne wohl arg vermisst. 13,58 Millionen Zuschauer schalteten gestern Abend ein.

Eine neue Rekord-Quote gibt es für Axel Prahl und Jan-Josef Liefers von Münster-Tatort nicht zu verzeichnen: Spitzenreiter bleibt der 31. Fall “Fangschuss”, bei dem im April 2017 14,56 Mio. Tatort-Fans einschalteten. Die neue Folge „Spieglein, Spieglein“ reichte mit 13,58 Millionen Zuschauen an den Top-Wert von vor 2 Jahren also nicht ganz heran.

Dennoch: Prahl und Liefers generierten mit “Spieglein, Spieglein” gestern Abend einen Marktanteil von 36,9 Prozent. Das kann sich doch sehen lassen, oder?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.