„Das ganze Fest war ein einziger Rausch!“

Ana Voogd, Geschäftsführerin der Münster Mittendrin GmbH zieht Bilanz. (Foto: th)
Ana Voogd, Geschäftsführerin der Münster Mittendrin GmbH, zieht Bilanz. (Foto: th)

Hinter uns liegt ein dreitägiger Party- und Festmarathon beim Stadtfest. Die Veranstalter um Münster Mittendrin-Geschäftsführerin Ana Voogd und Gastronom Marcus Geßler ziehen Bilanz und wagen auch schon einen Ausblick für das nächste Jahr.

*****

Drei Jahre Stadtfest mit der Münster Mittendrin GmbH, was passiert nächstes Jahr? Wird es ein Stadtfest 2018 geben?

Ana Voogd: „Für mich ist die Antwort ganz klar Ja. Egal, wie viel Arbeit damit verbunden ist. Ich weiß auch von mehreren Gesellschaftern, die sicher dabei sind. Einen Termin im August haben wir auch schon in Kooperation mit der Stadt gefunden. Allerdings nicht im Juli, weil dort parallel die Fußball-Weltmeisterschaften in Russland stattfinden und an dem vermeintlichen Wochenende wichtige Spiele ausgetragen werden. Für den 17. – 19.8.2018 steht es in meinem Kalender.“

Marcus Geßler: „Münster Mittendrin will sicherlich mehrheitlich weitermachen. Jedoch müssen wir uns dann ja auch noch mit der Stadt einigen.“
 

Seid ihr zufrieden mit dem Verlauf des Festes?

Marcus Geßler: „Es war einfach sensationell. Und die vielen positiven Rückmeldungen machen mir heute richtig gute Laune. Das ist ja unser Antrieb: ein tolles Fest für Münster zu machen!“

Ana Voogd: „Mehr als zufrieden, das ganze Fest war ein einziger  Rausch. Es ist ganz still hier an meinem Schreibtisch. Ich brauche ein paar Tage, um die Eindrücke richtig zu verarbeiten. Eine wundervolle Stimmung, drei Tage und Nächte lang. Überragend.“
 

Gab es etwas, das nicht in dem Maß funktionierte, wie geplant?

Ana Voogd: „Es hat vor der Eröffnung 10 Minuten geregnet.“ (lacht)

Marcus Geßler: Die Baustelle am Stadthaus 1 hat uns ein wenig eingeschränkt. Ansonsten ziehen wir eine sehr positive Bilanz, vor allem auch von Seiten der Rettungskräfte. Es gab keine Opfer von Schlägereien oder Alkoholmissbrauch.“

 
Lasst uns kurz über die Besucherzahlen der Domplatz-Konzerte reden. Am Freitag wurden etwa 5.000 Besucher gezählt, Nena sahen am Samstag rund 10.000. Gibt es schon Zahlen für Roland Kaiser vom Sonntag?

Ana Voogd: „Genau, Nena war ausverkauft  – den Rest kann ich noch nicht zuverlässig beantworten. Die Absatzzahlen fehlen schlichtweg. Aber für einen Sonntag war das Konzert gestern sensationell besucht. Das war ein irre Feeling, da oben auf der Bühne zu stehen. Ich habe den Kopf voller Ohrwürmer.“

 

Hier nochmal unsere Fotostrecken und Videos vom Wochenende auf einen Blick: 

Münster Mittendrin (07.07.17)

Münster Mittendrin (08.07.17)

Münster Mittendrin (09.07.17)

 

 

(Video: Djcooky78)

Print Friendly, PDF & Email
Thomas Hölscher
Social

Thomas Hölscher

THOMAS HÖLSCHER, Gründer bei ALLES MÜNSTER
Münsterjunge. Gemeinsam mit Stephan Günther Gründungspapa von ALLES MÜNSTER. Seitdem Schreibtischtäter, Fotoonkel und Mädchen für alles.

le-tom.de | Fotografie

th@allesmuenster.de
Thomas Hölscher
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.