Zirkus Charles Knie bringt Popcornduft und Zirkusluft

Im aktuellen Programm des Zirkus Charles Knie zeigen die "Messoudis" ihre Tempojonglage. (Foto: Promo)
Im aktuellen Programm des Zirkus Charles Knie zeigen die „Messoudis“ ihre Tempojonglage. (Foto: Promo)

Er gilt als der beliebteste Großzirkus Deutschlands – und der Vorverkauf hat längst begonnen: Der Zirkus Charles Knie gastiert mit seinem neuen Saisonprogramm auf dem Schlossplatz. Der Zirkus ist vor allem bekannt für seine Clownerie, Akrobatik und tiergerechten Dressuren. Erst kürzlich hat Charles Knie den silbernen Clown beim Zirkusfestival in Monte Carlo gewonnen. Den Preis erhielt der Haustierlehrer Marek Jama.

„Im Blick auf die bewegte Geschichte des Zirkus  verstehen wir uns auch als Ort der Kunst und der Kultur“, schreibt Charles Knie auf seinen Internetseiten. Geboten wird Jonglage, Clownerie und alle Programmpunkte, die man von einem Zirkus typischerweise erwartet – verpackt in ein leidenschaftliches Programm voller Hingabe. „Unter dem Motto „Europas Top-Zirkus“ zeigen internationale Star-Artisten ihr Können in der Manege“, heißt es dazu vom Zirkus. Und auch Tiere gehören mit zum Programm. Kamele, Zebras, Haustiere und sogar Kängurus und Seelöwen gibt es zu bewundern. Auf seinen Internetseiten weist der Zirkus ausdrücklich auf die artgerechte Haltung und intensive Pflege der Tiere hin.

Und wann ist der Zirkus in unserer Stadt? Ganze fünf Tage lang könnt ihr das unverwechselbare Programm genießen und Zirkusluft schnuppern. Vom 15. bis zum 19. April ist Charles Knie bei uns auf dem Schlossplatz. Die Vorstellungen sind dabei immer Samstag und Dienstag um 16 Uhr und um 19.30 Uhr sowie Ostersonntag und Ostermontag  um 11 Uhr und 16 Uhr.

Die Karten kosten zwischen 12 und 34. Kinder unter drei Jahren haben freien Eintritt. Außerdem gibt es Studentenermäßigungen sowie die üblichen Rabattierungen. Dazu gibt es eine große Familienvorstellung: Das komplette Programm gibt es für nur 10 Euro auf allen Plätzen,  die Loge kostet dann nur 15 Euro. Die Familienvorstellung ist am Ostersonntag um 11 Uhr! Für 4 Euro kann man sich bei allen Vorstellungen auch die Tierschau ansehen.

Mehr zum Thema: www.zirkus-charles-knie.de

Ein Kommentar

  1. Wir waren am Ostermontag 2017 in der 11.00 Uhr Vorstellung.Es war sehr schön und hochkarätig.
    Leider lungerten vor dem Eingang sogenannte Tierschützer herum und versuchten uns einzureden wie angeblich bei Charles Knie Tiere gequält werden.
    In Sichtweite eine Grafitti Schmiererei mit gleichem Wortlaut auf einer Steinmauer.
    Ich habe die Show und die Tierunterkünfte besichtigt und keine Tierquälrei erkennen können.Alle Tiere und deren Unterkünfte sahen sehr gepflegt aus.
    Allerdings hätte man auf dem ungeeigneten Schotterparkplatz einfach Rindenmulch oder ähnliches aufschütten können.
    Im Übrigen erkundigte ich mich bei einem der Tierschutzterroristen ,wie er sich generell die Welt vorstelle im Hinblick auf Tierhaltung auch in Haushalten.
    Man höre und staune: für ihn ist tatsächlich jegliche art der Tierhaltung Quälerei.
    Also jeder Hundehalter, Katzenhalter, Pferdehalter oder sonstiger Tierhalter auf der Welt ist in seinen Augen automatisch ein Tierquäler.
    Da können die Zirkusleute wirklich machen was sie wollen.
    Solchen verblendeten, naturfremden Möchtegern Aktivisten wird niemand gerecht.
    Schade um die schöne Tradition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.