Süße Verführungen bei der Zimt & Sterne Messe

Lesezeit: 3 Minuten.
Die Cafébetreiber und Vorsitzenden der Konditoren-Innung Ralf Ilgemann und Ute Berger Telgmann wissen schon jetzt, was die Besucher auf der Zimt & Sterne Messe erwartet. (Foto: th)
Die Cafébetreiber und Vorsitzenden der Konditoren-Innung Ralf Ilgemann und Ute Berger Telgmann wissen schon jetzt, was die Besucher auf der Zimt & Sterne Messe erwartet. (Foto: th)

Eine gute Einstimmung auf den Advent ist seit Jahren die „Zimt & Sterne“. Erstmalig findet die Messe rund ums Backen und Dekorieren gleich an drei Tagen in der Halle Münsterland statt. 

In den münsterschen Backstuben sind die Öfen schon längst angeheizt für die Adventssaison. Auch die Vorbereitungen auf die sechste „Zimt & Sterne“ laufen auf vollen Touren. Das bewährte Erfolgsrezept – die Mischung aus „Backen, Schenken, Dekorieren“, so auch der Messeuntertitel, – wird weiter verfeinert. „Wir bieten den Besuchern wieder viele Anregungen fürs Selbermachen“, erklärt Andrea Sürder, Projektleiterin bei der Halle Münsterland. In der Backarena geben Experten Tipps rund um Zimtsterne und Baumkuchen. Praxisnah geht es auch in der „Bäckergasse“ zu: Dies ist ein neuer Bereich in der Messe mit der Sonderausstellung „Der Backtisch“. Hier finden Hobbybäcker alles, was sie an Ausrüstung für die heimische Backstube und für die Kaffeetafel brauchen.

Erstmals wird bei der “Zimt & Sterne” ein großer Tortenwettbewerb integriert. Für ambitionierte Hobbybäcker stehen drei Kategorien zur Wahl: Teilnehmer können sich an einer Hochzeitstorte zum Thema „Heiraten im Advent“ versuchen oder zwölf „weihnachtlich dekorierte Kekse“ backen. An Kinder bis 14 Jahre wendet sich das Tortenthema „Weihnachten unterm Tannenbaum“.   Während Kinder und Jugendliche eine einstöckige Torte backen, kann das Werk der erfahreneren Teilnehmer zwei oder gern auch noch mehr Etagen aufweisen – nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Auch für die Kekse gelten klare Regeln: Sie sind weihnachtlich dekoriert mit Fondant, Marzipan oder Royal Icing einzureichen. In der vierköpfigen Jury sitzt auch Heike Kahnt aus Scheeßel, die 2013 in der Sat 1-Show „Das große Backen“ gewonnen hat. Gemeinsam mit ihren Kollegen nimmt sie jeden Wettbewerbsbeitrag genau unter die Lupe: Mit Vergrößerungsglas und Taschenlampe ausgestattet verteilen die in Birmingham auf der Messe „Cake“ ausgebildeten Experten die Punkte und entscheiden so über „Gold“, „Silber“ und „Bronze“.

Jahr für Jahr stellten sich Konditorenazubis einem Wettbewerb und beweisen ihr Können. So wird es auch diesmal sein, wenn der Berufsnachwuchs vor den Augen der Messebesucher Torten entstehen lässt. “Für die Messebesucher ist das fast so aufregend, wie für die Lehrlinge selbst”, weiß Ute Berger Telgmann, Cafeinhaberin und  Vorstandsmitglied der Konditoren-Innung. Sie sind sind live dabei, wenn die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahrs kleine Kunstwerke zum Thema „Weihnachten von anderen Sternen“ entstehen lassen.

Die Väter – und sicher nicht nur sie – werden sich am Advents- und Weihnachtsbier erfreuen, das in der Schlossbrauerei Rheder bei Brakel eigens für die „Zimt & Sterne“ abgefüllt wird. Auch darüber hinaus kommen alle die auf ihre Kosten, die es herzhaft mögen. Oliven und Schinken sind ebenso im Angebot wie Gewürze, erlesene Weine und Öle. Spezielle Workshops locken ebenfalls Genießer an: Beim „Cupping“ zum Beispiel führt die Supremo-Kaffeerösterei in die Kunst des Kaffee-Verkostens ein, an ihrem Stand zeigt Ute Berger Telgmann, wie “Choco-Sheet” funktioniert: Eine Technik, mit der man mit Schokoladen-Plättchen mit Lebensmittelfarbe bedrucken kann.

An dieser Stelle noch ein Hinweis an die Stammbesucher der Messe: “Die bekannten Stände und Aussteller sind alle noch da”, erklärt Ralf Ilgemann vom Vorstand der Konditoren-Innung, “in diesem Jahr allerdings an neuen Plätzen”. Um dem großen Besucheransturm gerecht zu werden, wird die Messe in diesem Jahr nach einem neuen Raumkonzept aufgebaut, wie Projektleiterin Sürder erklärt.

Wer als Hobbybäcker beim Tortenwettbewerb mitmachen möchte, gibt seine Torte oder seine Kekse am Freitag, 6. November, zwischen 10 und 13.30 Uhr in der Messehalle Süd ab. Das Startgeld beträgt 15 Euro, dafür erhalten die Teilnehmer je zwei Freikarten für die Messe, freies Parken und kostenlose Garderobe inklusive. Die Regularien sind online einzusehen.

„Zimt & Sterne“ Messe
6. bis 8. November 2015
Öffnungszeiten:
Freitag: 15:00 bis 20:00 Uhr
Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr 
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr. 
Eintritt: 9€ (erm. 7€)
www.zimtundsterne.de

 

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.