Wunderheiler Dr. Eckart von Hirschhausen operierte in der Halle Münsterland

Lesezeit: 1 Minute.

 

(Foto: th)
(Foto: th)

 

Sehr schön, nicht einmal 10 Minuten dauerte es, bis mein Lieblings-Arzt-Witz erzählt wurde: „Herr Doktor, wenn ich da drücke, dann tut’s weh!“ – „Ja dann drücken se doch nich.“

Dr. Eckart von Hirschhausen präsentierte am Freitag Abend sein aktuelles Programm „Wunderheiler“ in der ausverkauften Halle Münsterland.

Eine gekonnte Mischung aus Mitmach-Entertainment, Illusion & Magie aber auch Appell bot er seinen Patienten, die er routiniert in sein Programm einbaute. Selbsttests mit Mitteln der Homöopathie durften genau so wenig fehlen, wie die Binddarm-OP von Zuschauer Dominik live auf der Bühne.

Viele Erkenntnisse konnten die Gäste mit nach Hause nehmen. Denn nun wissen wir: Aspirin wird aus der Weidenrinde gewonnen, vier Placebos wirken besser als zwei und: warum Monsterspray unter’m Kinderbett wirklich hilft.

Freuen wir uns auf nächstes Jahr, wenn Hirschhausen – der Meister des „heilsamen Zaubers“ – wieder in ‪#‎Münster‬ Halt macht.

Thomas Hölscher