Wilsberg ermittelt in zwei Fällen

Lesezeit: 2 Minuten.
(Foto: th)
Schauspieler Leonard Lansink mit Kollegin Rita Russek (Foto: th)

Bereits seit einer Woche ist das Wilsberg-Filmteam in der Stadt. Während viele Einstellungen bereits auf dem Gelände der Uniklink und natürlich auch in der “Guten Stube” gefilmt wurden, zog Schauspieler Leonard Lansink am Dienstag Morgen in das Antiquariat von Michael Solder ein. Dieser schaute natürlich, wie immer, persönlich nach dem Rechten.

Gleich für zwei neue Wilsberg-Folgen wird bereits seit Anfang September gedreht, noch bis morgen in Münster.

In “K.O.-Tropfen” soll Kommissar Overbeck (Roland Jankowsky) die Tochter des Kriminalrats Landau nach einem Discobesuch abholen und nach Hause bringen. Allerdings geht das gehörig in die Hose. Denn Overbeck wacht am nächsten Morgen in einem Graben ohne Dienstwaffe auf und erinnert sich nicht mehr an den Abend zuvor. Und Juliane liegt in ihrer Wohnung, ohne zu wissen, wie sie dahin gelangte.

(Foto: th)
Am Set vor dem Antiquariat Solder (Foto: th)

Ein Freispruch mit schrecklichen Folgen beschäftigt Wilsberg in “Bauch, Beine, Po”. Bei einem Vergewaltigungsprozess verhilft Alex (Ina Paule Klink) ihrem Klienten, dem Fitnessguru Mickey Hobbelmeyer (Jörg Schüttauf), zu einem Freispruch. Klägerin Andrea Schröder (Daniela Wutte) ist fassungslos. Durch ein Gutachten der psychologischen Gutachterin Dorith Magunsky (Rebecca Emmanuel) wird deren Glaubwürdigkeit in Frage gestellt. Kurz nach dem Prozess wird Magunsky terrorisiert. Wilsberg verdächtigt zunächst Andrea Schröder. Doch sie wird kurz nach den Vorfällen tot aufgefunden. Wenig später ist auch Magunsky tot.

Für die beiden Folgen sind 45 Drehtage angesetzt, verriet uns Thomas Disch von der Produktionsfirma Eyeworks aus Köln. Bis die beiden Wilsberg-Fälle ausgestrahlt werden, wird aber wohl noch ein Jahr vergehen. Wer nicht so lange warten kann und will: im Dezember wird es im Cineplex die nächste Premiere geben, bei der auch Leonard Lansink und Roland Jankowsky anwesend sein werden. Wir werden euch früh genug darauf hinweisen.

Mehr Fotos vom Dreh könnt ihr in der Fotostrecke sehen.

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.