Weihnachten mit den Zucchini Sistaz

Lesezeit: 1 Minute
Sogar die Instrumente haben sich am Sonntag festlich angezogen. (Foto: Thomas Weber)
Sogar die Instrumente haben sich am Sonntag festlich angezogen. (Foto: Thomas Weber)

Wie es die gute, wenngleich auch junge Tradition will, wird es im Dezember in der Konzerthalle Cloud am Germania Campus adventlich-grün. Denn dann zelebrieren die Zucchini Sistaz vor ebenso traditionell ausverkauftem Haus auf unnachahmliche Weise die Weihnachtszeit. Und wer die Damen kennt, weiß, dass dies mitnichten ein reines Abfeuern von Weihnachtsliedern bedeutet.

Drei riesige Tannen schmücken die Bühne der Halle und machen so noch einmal unmissverständlich klar, was das Motto des Abends ist. Passend dazu hatten die Zucchini Sistaz auch ihre Kopfbedeckung gewählt und man muss kein Prophet sein, um die Farbe der Nikolausmützen zu erraten. Perfekte Rahmenbedingungen für einen vergnüglichen Adventssonntag also.

Musikalisch ging es einmal querbeet durch das gesamte Repertoire, natürlich gespickt mit dem ein oder anderen weihnachtlichen Lied. Sogar Hawaiianisch wurde es bei der Zucchini-Version des Klassikers “Mele Kalikimaka”, bekannt geworden durch Bing Crosby. Zwischen den Songs gab es allerlei Anekdoten aus der Zucchini-Zentrale oder praktische Tips zur Herstellung eines “Keks-Schichtsalates”, der in zu warm gelagerten Keksdosen ganz ohne weiteres Zutun entsteht. Leider endet auch der schönste Abend einmal und vielleicht sieht man sich ja im nächsten Dezember an selber Stelle wieder.

Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.