Vainstream No. 10: Samstag wird’s heiß am Hawerkamp

Lesezeit: 2 Minuten
Veranstalter Timo Birth in Vorfreude auf das 10e Vainstream-Festival. (Foto: th)
Veranstalter Timo Birth in Vorfreude auf das 10e Vainstream-Festival. (Foto: th)

Der Wettergott meint es gut, die Progonosen könnten besser nicht sein – Kaiserwetter zum 10ten Klassentreffen der “Faculty of Punk, Metal & Hardcore”! Schon seit Sonntag schwitzen etliche Helfer, Techniker und Organisatoren auf dem Gelände, schließlich soll ja alles hübsch werden zum Jubiläum.

Es wird groß, größer als je zuvor. Das verkündete Timo Birth, der das Festival im Juli 2006 aus der Taufe hob und es über die Jahre fest in der deutschen Festivallandschaft etablierte. Alleine 11 Sattelschlepper waren nötig, um die riesige Doppelbühne zum Festivalgelände am Hawerkamp zu schaffen. Nicht nur die Bühnenbauer und Helfer schwitzen bei den schwierigen Bedingungen, auch die Besucher werden am Samstag mit extremen Bedingungen zu kämpfen haben, Temperaturen um die 40° werden erwartet. “Es werden ausreichend Trinkwasserstellen zur kostenlosen Wasserversorgung auf dem Gelände eingerichtet, in den ersten Reihen wird ebenfalls Wasser verteilt und auch die Sanitätsdienste werden Wasser in großen Mengen vorrätig haben”, betont Wirth, “Auch für Schatten wird so gut wie irgend möglich gesorgt, zusätzliche Schattenplätze wurden geschaffen. Die Clubstage in der Sputnikhalle wird z. B.  früher geöffnet, so dass der teilüberdachte Vorplatz zum Schutz vor der Sonne genutzt werden kann”. Laut Veranstalter dürfen die Zuschauer alkoholfreie Getränke in original verschlossenen Tetrapacks (max. 1,5 Liter) mit auf das Gelände nehmen.

Also, Sonnencreme, Sonnenbrille und Cap einpacken, dann kann es losgehen. Einlass am Samstag ist ab 9:00 Uhr, Musik gibts ab 9:45. Auf die Ohren gibts unter anderem von den Donots, Parkway Drive, Sick of it All oder der Antilopen Gang. Wer noch kein Ticket hat, sollte sich beeilen und schnell zu “Green Hell” oder einer anderen Vorverkaufsstelle gehen, es gibt nur noch wenige Restkarten.

Hier haben wir noch ein paar Bilder aus unserer Foto-Reportage von den Aufbauarbeiten, am Freitag folgt Teil 2:

Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.