USC Münster und Axel Büring gehen zukünftig getrennte Wege

Lesezeit: 2 Minuten
Der Vertrag von USC Trainer Axel Büring wird nicht verlängert. (Foto: USC Münster / Wilfried Gerharz)
Der Vertrag von USC Trainer Axel Büring wird nicht verlängert. (Foto: USC Münster / Wilfried Gerharz)

Beim Volleyball-Bundesligisten USC Münster ist am späten Dienstagabend eine Weg weisende Entscheidung gefallen. Der neunfache Deutsche Meister und der langjährige Cheftrainer Axel Büring werden ab dem Sommer getrennte Wege gehen.

Am Ende eines langen Gesprächs am Dienstagabend zwischen USC-Präsident Jörg Adler, dem USC-Vizepräsidenten Sport, Jürgen Schulz, und Axel Büring stand fest, dass der Ende Juni auslaufende Vertrag des 47-Jährigen nicht verlängern wird, heißt es in einer Pressemeldung.

Beide Seiten versicherten ihre gegenseitige Wertschätzung. „Es war eine lange und gute Beziehung“, betonte Schulz. Doch eines war für den USC-Vorstand um Adler und Schulz auch deutlich geworden: „Nach einer so langen Zeit ist es unserer Auffassung nach nötig geworden, eingefahrene Strukturen zu lösen und für die Zukunft frischen Wind reinzulassen“, fassten Adler und Schulz die Entscheidung des USC-Vorstandes zusammen.

„Die von uns gefällte Entscheidung wird für beide Seiten sehr einschneidend sein“, betonte Schulz.  „Wir haben daher die vergangenen Jahre und vor allem die abgelaufene Saison sehr genau analysiert und vorab mit vielen Beteiligten auf und neben dem Spielfeld gesprochen, um ein Fazit ziehen zu können. Es gab und gibt gute Gründe für eine Verlängerung mit Axel Büring, und ebenso gab und gibt es gute Gründe dagegen. Wir haben uns nach einem langen Abwägungsprozess für die letztere Option entschieden“, erklärte Schulz. „Wir danken Axel Büring für die lange erfolgreiche Zeit und für sein großes Engagement für den USC Münster!“, ergänzt Jörg Adler namens des geschäftsführenden Vorstandes.

Büring war seit 1990 im Verein tätig und trainierte seit 1994 die Volleyball-Bundesliga-Mannschaft der Frauen.

Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.