Unterhaltsames Dankeschön bei der “Show des Sports”

Lesezeit: 3 Minuten
(Foto: th)
Show-Tanz-Projekt „Funky e.V.“ mit Rapper “Sonic” (Foto: th)

Bei soviel ehrenamtlichem Engagement in Münsters Sportvereinen kann man ruhig mal „Danke“ sagen. Genau das macht der Stadtsportbund (SSB) mittlerweile seit 15 Jahren mit der „Show der Sports“. So folgten auch gestern Abend rund 2200 geladene Gäste aus Münsters Sportvereinen der Einladung von SSB-Geschäftsführer Dietmar Wiese und dem ersten Vorsitzenden Jochen Temme in die Sporthalle Berg Fidel.

Gebührend und standesgemäß begrüßte Temme die Anwesenden: „Sie alle sind hier heute Abend unsere Ehrengäste. Die Vereine haben in den letzten Wochen intensiv geprobt, damit wir heute was zum Sehen haben.“ Auch Co-Moderator Matthias Menne ist nicht zum ersten Mal bei dieser Veranstaltung an Bord gewesen und weiß genau um das Erfolgsrezept der Traditionsveranstaltung: „Die Stimmung hier ist immer so gut, weil das Programm so gut ist – da kocht die Halle!“

Direkt der erste Programmpunkt ließ Menne Recht behalten. Das Show-Tanz-Projekt „Funky e.V.“, eine Gruppe von Tänzern mit und ohne Handicaps, unterstützt durch Rapper „Sonic“ aus Ahlen, sorgte für tosenden Beifall, direkt gefolgt von den kleinen Stars und Sternchen vom Kinderzirkus des DJK Amelsbüren unter der Leitung von Anne Ritter.

(Foto: th)
Die Sieger des Jugend-Sportvereinspreis der Stadtwerke Münster (Foto: th)

„Wir haben hier in den letzten Jahren immer wieder ungewöhnliche Sportarten vorgestellt, warum soll des nun anders sein“, wurde der nächste Programmpunkt angekündigt: beim „Bouncerball“ jagen zwei Teams mit Schlägern, deren untere Enden mit Schaumstoff ummantelt sind, hinter einen kleinen Kinderball aus weichem Kunststoff hinterher und versuchen, diesen ins gegnerische Tor zu schlagen. Das Trainerduo Julia Burrichter und Philipp Voss vom DJK SC Nienberge darf stolz auf die Mannschaft sein, bereits drei Siege bei den Deutschen Meisterschaften kann sich das Team auf die Fahnen schreiben. Doch das Training ist nicht ohne, blaue Flecken beim Training seien an der Tagesordnung, berichteten die Trainer im Interview. Eleganz und Ästhetik lieferten die 20 Turnerinnen der Rhythmischen Sportgymnastik der TG Münster in einer Zeitreise durch die Jahrzehnte.

(Foto: th)
Das Show-Finale lieferten die Turnerinnen vom TSC Münster Gievenbeck. (Foto: th)

Vor der Pause folgte die Verleihung des Jugend-Sportvereinspreis der Stadtwerke Münster: hier gewannen „Funky e.V.“ (Projekt „Soziale Verantwortung und Inklusion“), der TV Wolbeck („Kinder- und Jugend-Triathlon) und die DJK Borussia Münster („Fit durch Sport und Sprache) insgesamt Preisgelder von 2000 Euro.

Grazil ging es dann mit einer Mischung aus Ballett und Hip Hop bei der Tanzaufführung des TSC Münster-Gievenbeck weiter. Leiterin Antonia Teichmann kann zurecht stolz auf ihre Mädels sein, vor kurzem sind sie in die Jugendverbandsliga aufgestiegen. Partner-Akrobatik und Menschenpyramiden zeigten die jungen und jung gebliebenen Artisten des DJK Wacker Mecklenbeck, bevor die frischgebackenen Bezirksmeisterinnen im Geräteturnen vom TSC Münster Gievenbeck ein fulminantes Show-Finale lieferten.

Alle Bilder des Abends gibt es in unserer Fotostrecke.

Save the date: Der 45. Ball des Sports findet am 24.1.2015 statt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.