Unterhaltsame Einblicke in das Münsterland Neu: „Das Münsterland – 55 Meilensteine der Geschichte“ von Manfred Schmidt

"Das Münsterland", erschienen im Sutton Verlag. (Foto: Bührke)
„Das Münsterland“, erschienen im Sutton Verlag. (Foto: Bührke)

Mit diesem Buch ist man auf jeden Fall bestens vorbereitet, wenn es um interessante Geschichten aus dem Münsterland geht. Das Buch „Das Münsterland – 55 Meilensteine der Geschichte“ von Manfred Schmidt, erschienen im Erfurter Sutton Verlag, bietet eine wunderbare Grundlage für Gespräche über Dülmener Wildpferde, Wiedertäufer, Bierkrieg oder 52 weitere Top-Themen jeder gepflegten Party zwischen Borken und Bielefeld.

Sehr gut recherchiert und mit viel Hintergrundwissen hat sich der Autor „Menschen, Orten und Ereignissen, die unsere Region bis heute prägen“ genähert, wie es das Cover bereits verheißt. Regional geht es tatsächlich nicht nur um Münster sondern um das Münsterland von der Grenze zu den Niederlanden bis zu Schloss Nordkirchen und von den ehemaligen Zechen Westfalens bis zu Udo Lindenberg. An dieser Stelle wäre eine Übersichtskarte nicht schlecht gewesen, die dem Leser klar macht, wo er sich bei der jeweiligen Geschichte gerade befindet.

Das Buch ist reich bebildert, wobei die Fotoauswahl spannender hätte ausfallen können. (Foto: Bührke)
Das Buch ist reich bebildert, wobei die Fotoauswahl spannender hätte ausfallen können. (Foto: Bührke)

Die Auswahl der Themen ist solide und überwiegend wenig überraschend. Allwetterzoo, Preußen Münster, Aasee oder Türmerin, tiefer in der Region dann Ziele wie Burg Vischering, rock’n’popmuseum oder das Warendorfer Landgestüt, dem Münsterländer sind dies vertraute Orte und Begriffe. Lediglich etwas exotischere Abhandlungen wie die zu den Düwelsteenen bei Heiden, dem Borkener Planetenweg oder über Reiterlegende Hans Günther Winkler wissen zu überraschen. Auch die Fotos sind, wenn man sie zum Beispiel mit den Arbeiten vieler münsterscher Instagrammer vergleicht, eher hausbacken.

Leider finden sich in dem 128-seitigen Buch keine Angaben zum Autor, was schade ist. Lediglich auf der Verlagsseite wird erklärt, dass Manfred Schmidt, Jahrgang 1950, in Korschenbroich am Niederrhein lebt und bereits zahlreiche Werke mit geografischen und regionalen Themen verfasst hat. Aus der Reihe „Highlights aus der Geschichte“ sind im Sutton Verlag zahlreiche weitere Werke zum Beispiel über Dresden, die Pfalz, Brandenburg oder den Kreis Minden-Lübbecke erschienen. Insgesamt ist das Werk eine solide journalistische Arbeit in einem gestalterisch recht konventionellen Gewand, hier hätte der Verlag durchaus mutiger sein dürfen. Sicher ein schönes Geschenk für die Generation jenseits der 60 und das ist ja auch schon was.

Das Buch "Das Münsterland". (Foto: Bührke)
Das Buch „Das Münsterland“. (Foto: Bührke)
Das Buch „Das Münsterland – 55 Meilensteine der Geschichte“ von Manfred Schmidt ist 2022 im Sutton Verlag Erfurt erschienen und kostet 22,99 Euro. Gebundene Ausgabe, 128 Seiten, ISBN 978-3963033575

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.