TV-Tipp: Wilsberg – 48 Stunden

Lesezeit: 1 Minute.
In "48 Stunden" hilft Georg Wilsberg (Leonard Lansink, re.) Overbeck (Roland Jankowsky) aus der Patsche. (Foto: ZDF / Thomas Kost)
In “48 Stunden” hilft Georg Wilsberg (Leonard Lansink, re.) Overbeck (Roland Jankowsky) aus der Patsche. (Foto: ZDF / Thomas Kost)

Overbeck gerät beim Kriminalrat, Kommissarin Springer und der Polizei unter Verdacht. Er wird suspendiert und sieht keine andere Wahl, als sich an Wilsberg zu wenden. Er soll herausfinden, was in der vergangenen Nacht passiert ist.

Wilsberg geht der Sache auf den Grund. Gemeinsam mit Ekki forscht er im Club nach der Herkunft der Drogen und stößt dabei auf den Dauerstudenten Lemmy, der die illegalen Substanzen herstellt. Die Polizei findet unterdessen Juliane in ihrer Wohnung. Auch sie wurde Opfer von K.-o.-Tropfen. Sebastian, Julianes Freund, zeigt sich entsetzt. Hat etwa der fiese Uni-Wachmann und Ex-Polizist Thomas Schindler seine Finger im Spiel? Er hatte schon den ganzen Abend versucht, bei Juliane zu landen.

Alex bewertet derweil als Zweitprüferin die Examen von Jura-Studenten. Grund genug für Wilsberg und Ekki, sie an die Uni zu begleiten, wo Thomas Schindler als Wachmann arbeitet. Als Schindler erschossen aufgefunden wird, fällt der Verdacht sofort auf Overbeck – bei der Tatwaffe handelt es sich um seine abhanden gekommene Dienstwaffe. Aber was hatte der tote Wachmann damit zu tun? Und was ist an dem Abend wirklich passiert?

Unser letztes Interview mit Schauspieler Leonard Lansink findet ihr übrigens hier.

Wilsberg - 48 Stunden | Samstag, 10.10.15 | 20:15 Uhr | ZDF
Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.