[Update] Tauchereinsatz im Dortmund-Ems-Kanal

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: sg)
(Foto: sg)

Um 20:50 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf ein. Eine PKW-Fahrerin hatte auf der Kanalbrücke am Schifffahrter Damm eine Frau gesehen. Aus bislang ungeklärten Gründen wendete die Fahrerin ihr Auto, sah die Fußgängerin jedoch nicht mehr.

Die daraufhin alarmieren Rettungskräfte suchten das Wasser mit Echo und Wärmebildkamera ab, weiterhin kam noch ein Hubschrauber der Polizei zum Einsatz. Die Suche blieb bislang erfolglos, in diesen Minuten gehen Feuerwehrtaucher ins Wasser.

Update 23:30 Uhr: Die Suche wurde soeben erfolglos eingestellt. Die Taucher haben einen rund 100 Meter langen Kanalabschnitt in Richtung Schleuse abgesucht. “Auch an den Verdachtspunkten, die die Echolot-Messungen ergaben, konnten wir nichts feststellen”, erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Tristan Feuchthofen.

Die Kanalbrücke ist wieder für den Verkehr freigegeben.

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.