Tatort Drehstart: Boerne in Lebensgefahr

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: WDR / Wolfgang Ennenbach)
(Foto: WDR / Wolfgang Ennenbach)

Heute haben die Dreharbeiten für den neuen Münster-Tatort begonnen. Während Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) in der neuen Folge “Feierstunde”, so der Arbeitstitel, klären muss, wer für den Tod einer schwerkranken Frau verantwortlich ist, genießt Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) das Rampenlicht. Denn unter seiner Leitung startet ein internationales Projekt, das schon als Meilenstein der Mumienforschung gefeiert wird. 

Prof. Harald Götz (Peter Jordan) kann kaum noch an etwas anderes denken.: Das Rachegefühl endlich ausleben und Boerne ermorden. Das verheimlicht er auch nicht seiner Psychotherapeutin Dr. Corinna Adam (Oda Thormeyer). Während Prof. Boerne gerade Zuschüsse für ein prestigeträchtiges Forschungsprojekt an Land gezogen hat, ist Prof. Götz seit Jahren im Labor alleine auf sich gestellt. Fieberhaft sucht er nach einem Medikament für seine schwer kranke Frau Martina.

Doch nachdem sie erschossen in ihrem Rollstuhl aufgefunden wird, ist für Kommissar Thiel der Fall klar: Harald Götz ist dringend tatverdächtig, denn er wurde beobachtet, wie er fluchtartig das Haus verließ. Abends verschafft sich Götz Zugang zu Prof. Boernes Feierstunde im Nobelrestaurant und ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Jetzt benötigt Prof. Boerne die Unterstützung von Kommissar Thiel mehr als jemals zuvor.

Ebenfalls zu sehen sind wieder ChrisTine Urspruch als Prof. Boernes Assistentin Silke „Alberich“ Haller, Friederike Kempter als Kommissarin Nadeshda Krusenstern und Claus D. Clausnitzer als “Vaddern” Thiel.

Die Dreharbeiten laufen bis 3. Mai 2016 in Münster, Köln und Umgebung. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Stephan Günther
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.