Tatort: Briefmarke zum Jubiläum Sondermarke für Deutschlands beliebteste Krimireihe / Ab 2. November im Handel

Lesezeit: 2 Minuten
Zum Jubiläum gibt es für den Tatort eine Sondermarke. (Bild: Bundesministerium der Finanzen / © ARD / Das Erste /Agentur: WDR mediagroup GmbH / TV-Testbild © xiver/shutterstock.com)
Zum Jubiläum gibt es für den Tatort eine Sondermarke. (Bild: Bundesministerium der Finanzen / © ARD / Das Erste /Agentur: WDR mediagroup GmbH / TV-Testbild © xiver/shutterstock.com)

10 Millionen Zuschauer sitzen im Schnitt Sonntagabends vor dem Fernseher und sehen den „Tatort“.  Gespannt dürfen die Fans der beliebtesten Krimireihe im deutschsprachigen Raum nun auf die Briefmarke sein, die ab dem 2. November anlässlich des 50. Jubiläums der Serie erscheint. 

Die älteste noch laufende deutsche Fernsehkrimireihe feiert einen runden Geburtstag: Seit einem halben Jahrhundert ermitteln die Kommissarinnen und Kommissare der „Tatort“-Serie in spektakulären Fällen und interessanten Geschichten quer durch die Republik, in österreichischen und schweizerischen Großstädten. Anlässlich des Jubiläums erscheint in der Sonderpostwertzeichen-Serie „Deutsche Fernsehlegenden“ die Briefmarke „50 Jahre Tatort“. Sie hat einen Wert von 80 Cent, mit dem beispielsweise ein Standardbrief frankiert werden kann. Entworfen wurde sie von Thomas Steinacker, der als Grafiker bei der Deutschen Post unter anderem Briefmarken entwirft.

Die erste Tatort-Folge wurde am 29. November 1970 unter dem Titel „Taxi nach Leipzig“ ausgestrahlt, Hauptdarsteller war Walter Richter in der Rolle des beleibten und Zigarre rauchenden Hamburger Hauptkommissars Paul Trimmel. Seither hat die ARD 1.140 Folgen des Tatorts gesendet. Aktuell sind 23 Ermittler-Teams in Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Franken, Frankfurt, Göttingen, Hamburg, Kiel, Köln, Ludwigshafen, Mainz, München, Münster, Saarbrücken, im Schwarzwald, Stuttgart, Weimar, Wien, Wiesbaden und Zürich im Einsatz.

Für den WDR fahndete zunächst Zolloberinspektor Kressin (gespielt von Sieghardt Rupp), der bis heute als der Playboy unter den Tatort-Ermittlern gilt. Auf ihn folgte Kommissar Heinz Haferkamp (Hansjörg Felmy), der nicht zuletzt wegen seiner Vorliebe für Buletten in Erinnerung geblieben ist. Unvergessen ist auch Götz George in seiner Rolle als fluchender und rauhbeiniger Kriminalhauptkommissar Horst Schimanski, der von 1981 bis 1991 mit seinem Kollegen Christian Thanner (Eberhard Feik) in Duisburg auf Verbrecherjagd ging.

Das im Jahr 2002 eingeführte Münsteraner Gespann, Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), gilt als das beliebteste Duo der aktuellen Tatort-Ermittler. Etliche Tatort-Folgen sind für Film- und Fernsehpreise nominiert und viele von ihnen ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und der Goldenen Kamera.

Die Marke ist in Postfilialen oder telefonisch im Shop der Deutschen Post erhältlich (Tel.: 0961 / 3818 – 3818).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.