Stille Nacht, heilige Nacht, leckere Nacht Buchvorstellung „Münsters Weihnachtsküche: Mit Genuss durch die stille Zeit“

Regionale Köstlichkeiten der westfälischen Küche machen die Weihnachtszeit zum kulinarischen Genuss. Anregungen zum Selberkochen gibt es im Buch „Münsters Weihnachtsküche“. (Foto: Jennifer von Glahn)
Regionale Köstlichkeiten der westfälischen Küche machen die Weihnachtszeit zum kulinarischen Genuss. Anregungen zum Selberkochen gibt es im Buch „Münsters Weihnachtsküche“. (Foto: Jennifer von Glahn)

Was braucht der Münsteraner? Gute Freunde, gutes Bier, gutes Essen. Und seine schöne Domstadt. Die beiden letzteren kombiniert auf zauberhafte Weise das Buch „Münsters Weihnachtsküche: Mit Genuss durch die stille Zeit“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup.

Auf 72 Seiten finden sich hier nicht nur bloß Rezepte – sondern auch liebevoll gestalteten Seiten mit traumhaften Winteraufnahmen unserer Heimatstadt und mit liebevoller Geschichte für Kinder rund um Paul, das Eichhörnchen, das unter anderem durch die münsterische Altstadt huscht. Weihnachtsherz, was willst du mehr!

Die Rezepte, aufgeteilt in süß und herzhaft, sind überraschend anders und haben doch so viel Wiedererkennungswert. Die Leib- und Magenspeisen der Münsteranerinnen und Münster kommen teils in ganz neuem Gewand daher – oder sollte man besser sagen, Kochtopf? Da gibt es den klassischen Pfefferpotthast, westfälische Tapas oder karamellisiertes Pumpernickel. Die Seiten sind höchst liebevoll gestaltet und die Food-Bilder so anmutig und schmackhaft fotografiert, dass man das abgebildete Gericht förmlich riechen kann – so macht Kochbuch Spaß! Auf wirklich anmutige Weise werden altbewährte Rezepte aus der Domstadt und dem Münsterland mit frischem Anstrich dargestellt. „Münsters Weihnachtsküche“ zeigt, dass die westfälische Küche alles andere als verstaubt ist und den Anspruch einer modernen Küche mit Tradition mehr als erfüllt.

Bilder für den Genuss

Zwischen den leckeren Seiten mit den Rezepten kann man sich geradezu in den schönen Bildern vom beleuchteten Prinzipalmarkt oder verschneiten Aaseekugeln verlieren. Zwischendrin: Paul, das Eichhörnchen. Niedlich – und für die Kleinen sicherlich eine Freude. Auf der letzten Einbandseite wirkt Paul etwas verschlafen. Kein Wunder, nach so viel gutem Essen. Münsteraner, schürt den Herd! Denn kochen, das können wir!

Münsters Weihnachtsküche: Mit Genuss durch die schönste Zeit | gebundene Ausgabe : 72 Seiten | Hölker Verlag | Preis: 20 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.