Stadthafen wird evakuiert

Lesezeit: 1 Minute.
(Archivbild: ml)
(Archivbild: ml)

Nun ist es sicher: Im Hafen liegen zwischen der Straße Am Mittelhafen und dem Hafenbecken zwei Fünf-Zentner-Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg. Heute sollen sie, wie geplant, entschärft werden sollen. Bevor der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg ab etwa 14:00 Uhr versucht, die Fliegerbomben unschädlich zu machen, muss ein Gebiet von 150 Meter Radius um die Fundstellen evakuiert werden. Ab 12:00 Uhr darf sich niemand mehr in diesem Gebiet aufhalten. Die betroffenen Anwohner, Betriebe und Einrichtungen wurden bereits vor einer Woche mit einem Infoblatt und im persönlichen Kontakt von der Feuerwehr informiert (wir berichteten).

Feuerwehr und Polizei werden die Evakuierungszone sichern. Das Gebiet wird durch folgende Straßen begrenzt: Hafenweg, Ostrand des Hafenplatzes, Bebauung auf der Ostseite des Albersloher Weges, Hafengrenzweg, Kiesekamps Mühle. Die Zufahrtstraßen werden gesperrt, es erfolgen Lautsprecherdurchsagen, Fußtrupps gehen von Gebäude zu Gebäude. Wer Hilfe benötigt, meldet sich über den Notruf 112 bei der Leitstelle der Feuerwehr.

 

Wir berichten weiter.

Im markierten Bereich findet ab 12:00 die Evakuierung statt. (Grafik: Stadt Münster)
Im markierten Bereich findet ab 12:00 die Evakuierung statt. (Grafik: Stadt Münster)

 

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.