Skatenight: Ein Stück weiter zur Normalität Die 3. Skatenight Münster 2021 startet am Freitag, 3. September, und steht unter dem altbekannten Motto "White Night" / Online-Ticket im Vorfeld notwendig

Lesezeit: 2 Minuten.
Anders als auf diesem Archivbild zu sehen, muss auch bei der Skatenight am 3. September eine medizinische Maske getragen werden. (Foto: Stefan Ling)
Anders als auf diesem Archivbild zu sehen, muss auch bei der Skatenight am 3. September eine medizinische Maske getragen werden. (Foto: Stefan Ling)

Nach dem erfolgreichen Saisonstart geht es am kommenden Freitag (3. September) in die 3. Runde. Um den Teilnehmern ein weiteres Gefühl von Normalität zu geben, steht die Skatenight erstmals in dieser Saison wieder unter einem Motto: es ist “White Night” angesagt!

Für die “White Night” werden die Teilnehmer gebeten, sich so hell wie möglich, am besten weiß zu kleiden. Alternative Kleidung (Bettlaken, Maleranzüge etc.) sind auch gerne gesehen, hauptsache weiß oder wenigstens hell. Trotz des Mottos sollte auf Schoner und Helm nicht verzichtet werden, ebensowenig auf zusätzliche Beleuchtung, da es früh dunkel wird.

Die ca. 17 km lange Strecke führt ohne Pause vom Schlossplatz über St. Mauritz und der Loddenheide zurück zum Schlossplatz. Die Ticketkontrolle sowie die Möglichkeit zum Einloggen in die Luca- oder Corona-Warn-App startet ab 19 Uhr. Der Tourstart wird wie bekannt um 20 Uhr sein. Die Teilnehmenden sollen aber genügend Zeit für die Registrierung einplanen!

Natürlich bringt eine Veranstaltung während der aktuellen Situation einige Einschränkungen mit sich. Deshalb gibt es zu den bekannten Kult-Veranstaltungen ein paar Anpassungen:

  • Reduzierung der Teilnehmerzahl durch den Online-Ticketvorverkauf und dadurch eine temporäre Erhöhung der Teilnehmergebühr. Es wird darauf hingewiesen, dass es keinen Ticketkauf vor Ort gibt. Den Link zum Ticketshop findet ihr auf der Homepage www.skatenight-muenster.de
  • medizinische Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände.
  • 3G-Regel: eine Teilnahme ist nur getestet, geimpft oder genesen möglich. Der Testnachweis darf nicht älter als 48 Stunden sein, die Organisatoren empfehlen sogar einen tagesaktuellen Test. Eine Genesung darf nicht länger als ein halbes Jahr zurückliegen. Des weiteren gilt der bekannte Mindestabstand von 1,5m während der gesamten Veranstaltung.
  • Die Nutzung der Luca-App oder Corona-Warn-App ist empfohlen.
  • Aus Infektionsschutzgründen gibt es keinen Verleih-Service, Besenwagen, sowie Getränkeverkauf. Bei mitgebrachten Getränken gilt wie immer: Glasflaschen und Alkohol sind verboten!

Weiterhin teilt der Veranstalter mit, dass Teilnehmer, die gegen die vor Ort ausgehängten Regeln des Hygiene- und Infektionsschutzkonzept verstoßen, sowie Teilnehmer ohne gültiges Starterbändchen die weitere Teilnahme untersagt ist.

Alle wichtigen Infos sowie der Ticketverkauf befinden sich auf der Homepage www.skatenight-muenster.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.