Skate-Aid-Night: Brennendes Herz für die gute Sache

Lesezeit: 2 Minuten.
Schauspieler Wotan Wilke Möring (li.) ist seit Jahren prominenter Unterstützer von skate-aid. (Foto: sg)
Schauspieler Wotan Wilke Möring (li.) ist seit Jahren prominenter Unterstützer von skate-aid. (Foto: sg)

Bei der 11. Skate-Aid-Night kamen am Samstagabend 250 Gäste im Skaters Palace zusammen, um eines zu tun: Feiern und Fördern. Zahlreiche Promis, darunter auch Entertainer Simon Gosejohann und Schauspieler Wotan Wilke Möring, halfen, den Spendentopf der Initiative skate-aid zu füllen. 

So schnell war Münsters wohl bekanntester Charity-Event noch nie ausverkauft. Im Nu waren die begehrten Tickets für die skate-aid-night vergriffen, sechs Wochen vor Veranstaltung konnte man “Ausverkauft!” vermelden. “Im letzten Jahr ist viel passiert”, berichtet Skate-Aid Gründer Titus Dittmann über die Arbeit Stiftung, die sich für Kids in Krisenregionen stark macht. Zahlreiche Projekte konnten angeschoben werden, zuletzt wurde im April diesen Jahres ein Skatepark in Ruanda fertiggestellt. “Als wir den Park eröffnet haben, standen die Kids Schlange”, erklärt Projektleiter Thorben Oberhellmann, “das war extrem emotional.”

Skaten statt Ritalin: Coach Ali Krick (2.v.l.) berichtet aus seiner Arbeit mit ADHS-Kindern. (Foto: sg)
Skaten statt Ritalin: Coach Ali Krick (2.v.l.) berichtet aus seiner Arbeit mit ADHS-Kindern. (Foto: sg)

Über seine Arbeit mit der Aktion “Skaten statt Ritalin” berichtet Coach Ali Krick. Seit vier Jahren betreut er Kinder, die an ADHS erkrankt sind und gibt ergänzend zu den klassischen Therapie- und Behandlungsansätzen Skate-Kurse. “Die Kids lernen durch Bewegung auf dem Board, sich auf den Moment zu konzentrieren und können so kleine Erfolge feiern”, erklärt Krick, “davon profitieren sie ungemein.” Vom Erfolg des Projekts ist auch Thomas Michel von der Bezirksregierung Münster überzeugt. Der Sportdezernent fordert daher: “Skaten auf Rezept!”

Tequila and the Sunrise Gang sorgten für musikalische Unterhaltung. (Foto: sg)
Tequila and the Sunrise Gang sorgten für musikalische Unterhaltung. (Foto: sg)

Bei der Skate-Aid-Night gibt es nicht nur Einblicke in die Projekte der Organisation. Vor allem soll der Rubel rollen, und zwar in den großen Spendentopf. Schauspieler Ralf Moeller schickte einen Videogruß in den Skaters Palace und ließ sich als Personal-Trainer und Dinner-Begleiter versteigern. Auch Schauspielkollege Wotan Wilke Möring war wieder nach Münster gekommen und animierte die Gäste zum Spenden. Am Ende des Abends konnten rund 57.000€ für die Finanzierung der Hilfsprojekte gesammelt werden.

Nicht nur auf die spendenfreudigen Gäste ist Titus Dittmann stolz, denn hinter der Skate-Aid-Night stehen Jahr für Jahr über 70 ehrenamtliche Helfer. “Diese Menschen haben eins gemeinsam”, betont Dittmann, “ein brennendes Herz für die gute Sache.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.