Sichere Perspektive für die Münster Mammuts Neue städtische Sportanlage für amerikanische Sportarten soll in Hiltrup gebaut werden / Bis dahin führen Münsters Footballer ihre Spiele am Schifffahrter Damm aus.

Bis sie in einigen Jahren eine neue städtische Sportanlage für amerikanische Sportarten in Hiltrup beziehen können, finden die Liga-Spiele aller Teams der Münster Mammuts auf dem Gelände des DJK SV Mauritz 1906 e.V. am Schifffahrter Damm statt. (Archivbild: Thomas Hölscher)

Der 1. AFC Münster Mammuts e. V. hat erstmals in seiner knapp 40jährigen Vereinsgeschichte konkrete Aussichten auf eine sportliche Heimat erhalten. Mit Beschluss vom 17.03.20 folgt der Rat der Stadt Münster dem Votum im Sportausschuss und stellt damit den Spielbetrieb der Münster Mammuts sicher. Übergangsweise werden die Liga-Spiele aller fünf Mammuts-Teams auf dem Gelände des DJK SV Mauritz 1906 e.V. am Schifffahrter Damm stattfinden, bis eine neue Sportanlage für amerikanische Sportarten gebaut worden ist.

Die Stadt Münster unterstützt insbesondere den Ausbau der Umkleidekabinen und Funktionsräume, die inzwischen marode und aktuell für den Spielbetrieb eines Football-Teams zu klein sind. Die Mammuts werden nach den Planungen der Stadt Münster in fünf bis sieben Jahren eine städtische Sportanlage für amerikanische Sportarten im Ortsteil Hiltrup beziehen.

Für einen ersten Austausch über Details der Renovierung fand bereits im Nachgang zum Sportausschuss ein Ortstermin der Vereinsvorsitzenden statt. „Wir werden das Raumkonzept optimieren und auf die Bedarfe eines American Football Vereins anpassen. Mit dem minimal nötigen Aufwand soll das Multifunktionsgebäude den höchstmöglichen Nutzen für die Zeit der Übergangslösung bieten“, so Dr. Ulrich Thelen, Vorstand des DJK SV Mauritz. Davon profitieren letztendlich auch die Sportler des DJK SV Mauritz.

Besprechung an den Umkleidekabinen am Schifffahrter Damm (vorne: Dr. Ulrich Thelen, Elke Wirtz, hinten: Helmut Gilhaus, Erich Varnhagen, Matthias Warnberg; Foto: Elke Wirtz)
Besprechung an den Umkleidekabinen am Schifffahrter Damm (vorne: Dr. Ulrich Thelen, Elke Wirtz, hinten: Helmut Gilhaus, Erich Varnhagen, Matthias Warnberg; Foto: Elke Wirtz)

Bis zur Fertigstellung der neuen Anlage und endgültigen Vereinsheimat werden die Mammuts-Footballer weiterhin auf der Sportanlage Hiltrup-Süd trainieren. “Wir sind sehr glücklich, dass wir nun eine sichere Perspektive haben. Die räumliche Trennung von Trainings- und Spielbetrieb in zwei entgegengesetzten Stadtteilen ist eine große Herausforderung für den Verein. Die mittelfristige Lösung beim DJK SV Mauritz macht den Spielbetrieb der Münster Mammuts planbarer”, ergänzt die Mammuts-Vorsitzende. “An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an den DJK SV Mauritz. „Eine Spielzeit waren wir bereits zu Gast am Schifffahrter Damm, und wir sind mit echtem Wohlwollen und sportlichem Interesse aufgenommen worden. Wir werden die weiteren gemeinsamen Jahre hervorragend miteinander organisieren können.”

Amerikanische Sportarten gewinnen auch in Münster immer mehr an Bedeutung. Die Anzahl der Football Spieler:innen konnte in den letzten fünf Jahren mehr als verdreifacht werden. Mit ihrem American Sports Day locken die Münster Mammuts in Kooperation mit den Münster Mohawks (Lacrosse) und Münster Cardinals (Baseball) jährlich über 2000 Fans und Zuschauer an und gewinnen dadurch regelmäßig Zuwachs in den Vereinen. „Wir haben ein Konzept vorgelegt, das alle amerikanischen Sportarten auf einer Anlage vereint.” “Das Konzept hat sehr viel Potenzial für Synergie-Effekte. Die beteiligten Vereine können voneinander profitieren, solange die Sportanlage allen sportspezifischen Anforderungen gerecht wird“, kommentiert Bürgermeister Klaus Rosenau und sportpolitischer Sprecher der Grünen. Bestätigt wird seine Aussage durch die städtische Beschlussvorlage, in der es heißt: “Durch diesen Zusammenschluss wird nicht nur der Stadtteil Hiltrup in seiner sportlichen Diversität enorm gestärkt, es stellt ebenfalls einen Meilenstein in der Sportlandschaft der Stadt Münster dar.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.