Send setzt auf erweitertes Sicherheitskonzept

Lesezeit: 3 Minuten.
"Sicher über den Send": (v.l.:) Philipp Heitmann (Schaustellerverband), Mirko Stein (Polizei Münster) und Johannes Lammers (Ordnungsamt) bitten die Besucher, keine großen Taschen oder Rucksäcke mitzubringen. (Foto: th)
“Sicher über den Send”: (v.l.:) Philipp Heitmann (Schaustellerverband), Mirko Stein (Polizei Münster) und Johannes Lammers (Ordnungsamt) bitten die Besucher, keine großen Taschen oder Rucksäcke mitzubringen. (Foto: th)

Wenn am Samstag für neun Tage der Rummel vor dem Schloss startet, werden wieder alle verschiedenen Geschmäcker der Besucher bedient. Das verspricht die Stadt als Veranstalter des Sendes und setzt dabei auf einen bewährten Mix aus Alt und Neu. Neu ist beim Herbstsend ein erweitertes Sicherheitskonzept, bei dem die Besucher gebeten werden, größere Taschen und Rucksäcke daheim zu lassen. 

Mit einer neuen Zugangsregelung für den Send reagiere man auf die aktuelle und allgemeine Gefährdungslage, wie Johannes Lammers vom Ordnungsamt erklärt. “Wir haben uns mit den Ordnungsbehörden und Entscheidungsträgern zusammengesetzt und halten die getroffenen Maßnahmen für angemessen.” So werden die Besucher angehalten, Rucksäcke und größere Taschen daheim zu lassen. Konkret heißt das: An den sechs Zugängen zum Send werden stichprobenartig Einlass- und Taschenkontrollen durchgeführt. “Es gibt derzeit aber keine Hinweise auf konkret geplante Anschläge oder dergleichen”, betont Polizeisprecher Mirko Stein. “Aber gerade Ansbach hat gezeigt, dass solche Volksfeste immer im Fokus für Anschläge stehen”. Eine komplette Einzäunung des Geländes werde es aber nicht geben, man wolle die das Konzept “moderat” halten.

Durch die neuen Maßnahmen könne der Personenverkehr auf dem Send gezielter beobachtet werden, keinesfalls werde aber jeder Besucher abgetastet, wie Fritz Heitmann vom Schaustellerverband ergänzt. “Ich bin mir sicher, dass die Münsteraner für unser Vorgehen zugänglich sind”, sagt er und wirbt um das gleiche Verständnis, das vor einigen Jahren aufgebracht wurde, als das Glasflaschenverbot für den Send ausgesprochen wurde. Mitgebrachte Taschen können in einem Container der Stadtwerke zur Aufbewahrung abgegeben werden, ähnlich wie auf dem Weihnachtsmarkt.

Es gibt derzeit keine Hinweise auf konkret geplante Anschläge! (Mirko Stein, Polizei Münster)

 

(v.l.:) Fritz und Philipp Heitmann (Schaustellerverband), Dennis Hartmann (Schausteller) und Johannes Lammers (Ordnungsamt). (Foto: th)
(v.l.:) Fritz und Philipp Heitmann (Schaustellerverband), Dennis Hartmann (Schausteller) und Johannes Lammers (Ordnungsamt). (Foto: th)

Bei den Fahrgeschäften können sich die Besucher auf gleich drei neue Attraktionen freuen. Ein Highlight ist das “Viva Cuba”, ein Laufgeschäft auf 5 Ebenen. “Es handelt es sich um das modernste Funhouse in ganz Deutschland”, erklärt Inhaber Dennis Hartmann aus Iserlohn, “und bringt den Stadtflair Havannas nach Münster”. In seiner Attraktion sind fast 40 Hindernisse aufgebaut, die auch Orientierung und Gleichgewicht erfordern.

Wer es rasanter mag, steigt in die Achterbahn „High Explosive” und begibt sich auf eine actiongeladene Berg- und Talfahrt mit steilen Kurven. Nervenkitzel verspricht auch der  „Turbo Force“, dessen 40 Meter hoher Propeller sich mit bis zu 100 Stundenkilometern dreht. Break Dance, Kettenkarussel und die Autoscooter dürfen ebenso wenig fehlen, wie die Hauptattraktion für die kleinsten Sendbesucher, das Kasperletheater.

Verlosung

Mit uns fahrt ihr auf dem Send am günstigsten. Wir verlosen 5×2 Bummelpässe! Gewinnspielformular ausfüllen und das Stichwort “Send” angeben. Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am Freitag, 21.10.16 um 12:00 Uhr. Die Teilnahmebedingungen seht ihr hier.

Herbstsend Münster
22. - 30. Oktober 2016

Täglich ab 14:00 Uhr, Verkaufsgeschäfte und Gastronomen öffnen um 12:00 Uhr, an den Sonntagen beginnt der Frühschoppen schon um 11:00 Uhr.

Twin-Day: Montag (24.10.), mit der Stadtwerke Plus-Card gibt es das zweite Ticket gratis
Studentenabend: Mittwoch (26.10.) ab 19:00 Uhr, mit Studentenausweis gibt es bei den Attraktionen den 2. Chip gratis und 20% Ermäßigung an den Verkaufsständen
Familientag: Donnerstag (27.10.), 30% Ermäßigung bei den Attraktionen
Feuerwerk: Freitag (28.10.) ab 21:00 Uhr

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.