Samstag ist Wilsberg-Tag

Georg Wilsberg (Leonard Lansink, li.) und Ekki Talkötter (Oliver Korittke) beim Junggesellenabschied. (Foto: ZDF / Thomas Kost)
Georg Wilsberg (Leonard Lansink, li.) und Ekki Talkötter (Oliver Korittke) beim Junggesellenabschied. (Foto: ZDF / Thomas Kost)

Privatdetektiv und Trauzeuge – gleich zwei Aufgaben kommen auf Wilsberg (Leonard Lansink) in der 52. Folge zu. In „Treu und Glauben“ am kommenden Samstag um 20.15 Uhr, läuten bei Kumpel Ekki (Oliver Korritke) und seiner Braut die Hochzeitsglocken. 

Pfarrer Albers, der Ekki trauen soll, wird von einer Frau mit Liebesbriefen überhäuft. Das ist ihm mehr als unangenehmen –  in seiner Not wendet er sich an Privatermittler Wilsberg, der die peinliche Sache möglichst diskret regeln soll. Als der Priester dann tot in seiner Wohnung gefunden wird, nehmen Kommissarin Anna Springer (Rita Russek) und Kollege Overbeck (Roland Jankowsky) die Ermittlungen auf. Die Verehrerin von Pfarrer Albers steht schnell unter dringendem Tatverdacht. Ihre Anwältin Alex (Ina Paule Klink) hält sie für unschuldig.

Wilsberg geht einer heißen Spur nach, die ihn zur Sexualtherapeutin Dr. Sabine Morgenstern führt. Warum war das Mordopfer, ein Mann der Kirche, bei ihr in der Sprechstunde? Die Ärztin beruft sich auf ihre Schweigepflicht. Während Overbeck für Ekki den Junggesellenabschied organisiert, schlägt sich letzterer mit den nervigen Brauteltern herum. Warum verhalten diese sich ebenso seltsam wie Dekan van der Vorst, der das Paar nun trauen soll? Zu allem Überfluss will auch noch Ekkis Ex-Freundin Silke die Eheschließung mit allen Mitteln verhindern.

Wilsberg | 17.12.16 | 20:15 Uhr | ZDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.