Sängerin Linda Lulka dreht Musikvideo

Lesezeit: 2 Minuten.
Der Dreh ist geschafft: Linda Lulka (Mitte) ist zufrieden. (Foto: nn)
Der Dreh ist geschafft: Linda Lulka (Mitte) ist zufrieden. (Foto: nn)

Es gibt Neuigkeiten von der Sängerin Linda Lulka. Nachdem wir sie zuletzt live in der Adam Riese Show und bei Sessions im Café Arte und dem Schwarzen Schaf sehen konnten, stand sie nun für ein Musikvideo vor der Kamera.

Linda Lulka Suárez ist Multitalent: Sie ist nicht nur Solokünstlerin und Bandleaderin von “Linda and the Punch”, sondern macht auch vor der Kamera eine extrem gute Figur. Für einen neuen Track hatte der Münsteraner DJ und Produzent Jerry Van Oz eine Sängerin gesucht. “Da kam ich dann ins Spiel”, erzählt uns Linda im Interview am Rande der Dreharbeiten zum Song “It’s my life”.

Sängerin Linda Lulka bei einem Auftritt in der Adam Riese Show. (Foto: th)
Sängerin Linda Lulka bei einem Auftritt in der Adam Riese Show. (Foto: th)

Mit seiner Wahl liegt Jerry Van Oz, der eigentlich Gerald W. heißt, goldrichtig. Denn die 23-jährige ist eine echte Rockröhre, auch wenn es im Bon Jovi Coversong im House/Deephouse-Style doch vergleichsweise ruhig zugeht. “Im Song dreht es sich darum, sein Leben JETZT zu leben, stark zu sein und zu bleiben, sich nicht zu verbiegen oder daran zu zerbrechen und seinen eigenen Weg zu gehen”, beschreibt Wessels den Inhalt seiner neuen Produktion.

Die Botschaft, für seinen Weg zu kämpfen und immer wieder aufzustehen, lebte Linda Lulka höchstpersönlich vor, nachdem sie während der Dreharbeiten am Sonntag Nachmittag mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht werden mußte. Noch am Abend postete sie ein Selfie auf der Trage des Krankenwagens. “Wenn das Lachen schwindet, dann habe ich tatsächlich ein Problem”, erklärt die sympathische Sängerin – da ist sie hart im Nehmen. Bereits zwei Tage später stand Linda wieder am Set – mit Krücken.

Die Aufnahmen waren nach nur drei Tagen im Kasten, gedreht wurde im Tanzstudio von David Rebel am Germania Campus und in der Elephant Lounge in der Altstadt. Mit Linda Lulka standen auch sechs Tänzerinnen von Rebeltanz unter der Leitung von Tatjana Jentsch vor der Kamera, dort hatte Philipp Posmyk das Sagen. Song und Video sollen spätestens Ende Mai erscheinen.

Mehr zum Thema: Linda Lulka bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.