Ruhiger 1. Mai für die Rettungsdienste in Münster

Ein ruhiger Maifeiertag für Münsters Rettungsdienste. (Foto: Johanniter Unfallhilfe)
Ein ruhiger Maifeiertag für Münsters Rettungsdienste. (Foto: Johanniter Unfallhilfe)

Ruhig und entspannt ging es am gestrigen Maifeiertag für die Rettungsdienste in Münster zu. Wohl auch aufgrund des mäßigen Wetters wurde in Münster an den sonst stark frequentierten Stellen nicht so ausschweifend gefeiert wie in den Vorjahren. Es kam zu keinem erhöhten Einsatzaufkommen für die Retter.

Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre, wurde im Bereich der Kanalinsel in Hiltrup durch die Johanniter Unfallhilfe ein Sanitätsdienst zur Unterstützung der Stadt eingerichtet. Mit insgesamt 10 Fahrzeugen und 30 ehrenamtlichen Helfern war man dort bestens vorbereitet. Nach 9 Stunden Einsatzzeit fiel die Bilanz zum Glück dort aber positiv aus. Laut Einsatzleiter Sebastian Eikel von den Johannitern kam es insgesamt zu lediglich 15 Hilfeleistungen, 4 Mal musste der Krankentransportwegen Hilfsbedürftige ins Krankenhaus bringen.

Die Ursachen für die Notfälle lagen in der Regel im übermäßigen Alkoholgenuss und kleineren Schnittverletzungen, vor allem durch Scherben. Auf das gesamte Stadtgebiet gesehen konnten insgesamt ca. 10 Einsätze den Feierlichkeiten zugeordnet werden, meldete die Feuerwehr Münster.

Stephan Günther
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.