Rockstars – Das lauteste Varieté aller Zeiten

Lesezeit: 2 Minuten.
(Foto: Promo / GOP)
Phil Os jongliert mit seinen Diabolos. (Foto: Promo / GOP)

Richtige Rockstars wollten sie werden, letztlich sind Stefan Erz und Hans von Chelius doch nur einer imaginären Karriere hinterhergehetzt.

Gut so, denn sonst würden wir die beiden nicht als Moderatoren-Duo “Akascht” im neuen Programm “Rockstar” im GOP Varieté sehen. Auch wenn der große Erfolg ausblieb: echte Vollblutmusiker sind sie und einen eigenen Roadie haben sie auch.

Damit die Show ihrem Namen treu bleibt, gibt es viel viel Rockmusik. Diese scheint auch “Pippa the Ripper” zu mögen. Zum harten Brett von Guns’n’Roses wirbelt die Hula-Hoop Akrobatin aus Australien unzählige Reifen um so ziemlich alle Extremitäten, die der menschliche Körper so zu bieten hat. Was für ein Auftakt!

„Silea” balanciert nicht nur mit Leichtigkeit über Flaschen, sondern macht auch bei ihrer Drahtseilnummer eine gute Figur. Das Handwerkszeug dafür hat die 27-Jährige auf der Staatlichen Ballettschule Berlin und Schule für Artistik erlernt, mittlerweile ist sie ein international gefragter Show-Act.

Es geht Schlag auf Schlag auf der GOP-Bühne: kaum ist das Drahtseil abgebaut, hängt der Kettenzug bereit und zieht Akrobatin Noémi Beauchamp in schwindelerregende Höhe. Zu Gitarrenriffs von “Zombie” von den Cranberries verbiegt sich die Powerfrau ohne Wenn und Aber – atemberaubend.

Akrobatin Silea macht auch auf dem Drahtseil eine gute Figur (Foto: Promo / GOP)
Akrobatin Silea macht auch auf dem Drahtseil eine gute Figur (Foto: Promo / GOP)

Roadie Jerry kann zwar Gitarren auf und von der Bühne tragen, aber die Leeze ist dann doch eher sein Ding, dort ist er ein wahrer Könner. Als Kunstradfahrer zeigt Jerry, der übrigens mit bürgerlichem Namen Maxime Poulin heißt, alles, was der Münsteraner mit seinem liebsten Fortbewegungsmittel besser nicht tun sollte.

Anmut und absolute Konzentration beweist das Duo Ogór. Während Mariusz auf dem Boden liegt und seine stehende Partnerin lediglich an den Knöcheln festhält, lässt diese sich nach vorne in Richtung Bühnenboden fallen, nur durch die eigene Körperspannung abgebremst.

Maxim Kriger und Phil Os vervollständigen das “Rockstar”-Ensemble. Kriger stapelt abermals Bretter, Dosen und Zylinder aufeinander. Wo unsereins nicht im Traum daran denkt, auf dieser wackeligen Angelegenheit auch noch einen Handstand zu machen, brilliert der 33-jährige Russe umso mehr. Os platzt vor Energie, jongliert seine Diabolos durch die Lüfte und zeigt dabei absolute Präzision.

Uns hat das Programm überzeugt und bewiesen: echte Rockstars sind laut, wild und sexy!

Mehr Bilder der Show gibt es hier zu sehen.

„Rockstar” läuft noch bis zum 8. März, Tickets gibt es bereits ab 25€ auf variete.de oder unter (0251) 4909090. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.