Polizist rettet Hund aus überhitztem Auto

Lesezeit: 1 Minute.
(Symbolfoto: CC0)
(Symbolfoto: CC0)

Ein Polizist rettete Freitagnachmittag an der Winkelstraße einen Schäferhund aus einem überhitzten Auto.

Aufmerksame Passanten bemerkten den Hund in dem, in der prallen Sonne stehenden, BMW und riefen den Beamten hinzu. Der Wagen war verschlossen und das Tier bellte anfangs noch laut, wurde dann aber immer schwächer und hechelte zuletzt nur noch. Auch das Auflegen einer reflektierenden Rettungsdecke auf die Fensterscheibe brachte das Tier nicht wieder zu Kräften.

Nach 45 Minuten schlug der Polizist eine Scheibe des Pkw ein, so dass der Hund wieder Luft bekam. Kurze Zeit später kam dann auch der Besitzer des Hundes zurück. Ihn erwartet nun ein Bußgeld.

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.