Pohland – Land der männlichen Modemöglichkeiten

Lesezeit: 2 Minuten.
(Foto: sg)
Großes Staraufgebot bei der Eröffnung (Foto: sg)

Die münsterischen Fahradsättel rund um die neue Filiale an der Königsstraße / Ecke Rothenburg sind allesamt schon mit hellgelben Leezenschonern überzogen und auch der “rote Teppich” leuchtet hell auf dem Asphalt in den quietschgelben Firmenfarben: Seit Donnerstagabend haben die Münsteraner eine neue Einkaufsmöglichkeit mit der Filiale Pohland.

Am Mittwochabend feierte die Dependance eine edle Eröffnung mit allerlei Prominez und geladenen Gästen.Die Schauspieler Jan Sosniok, Mark Keller, Ralf Bauer und Gedeon Burkhard, die Schauspielerin Gesine Cukrowski sowie der Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink und Ex-Eiskunstläuferin Tanja Szewcenko schlenderten erst  über den gelben Teppich und dann zwischen dem schicken Sortiment und den feinen Zwirnen im Geschäft hin und her.

Anzüge, Lackschuhe, das Golfoutfit oder das stilvolle Freizeithemd aus der “trendigen Casualwear-Abteilung”, wie es in einer Pressemitteilung heißt – Pohland bietet Mode für Männer mit Geschmack und dem nötigen Kleingeld. Der reine Herrenausstatter will mit seinem Geschäft, das über zwei Etagen reicht, auf 1700 Quadratmetern die Lücke zwischen einer inhabergeführten Boutique und einem Vollsortimenter schließen . Das Zielpublikum sollte gut betucht sein , denn mit Marken wie Joop, Hugo Boss, Armani, Ralph Lauren, Lacoste und Co hat sich Pohland eher auf exklusivere Kundschaft spezialisiert.

(Foto: sg)
Der Herrenausstatter Pohland ist im ehem. Gebäude der Dresdner Bank eingezogen (Foto: sg)

“Die Kunden in Münster haben Stil und legen Wert auf hohe Qualität “, betont PR-Manager Chris Götz. Dieser exklusive Anstrich soll am Eröffnungsabend auch durch die Anwesenheit der Prominenten unterstrichen werden, die sich mit den Geschäftsführern  und Bruno Uphues und Alexander Kamps gerne fotografieren lassen. Gelegenheiten für Gespräche mit den Stars oder gar Autogramme sind anscheinend nicht vorgesehen, vielmehr halten sich die rund 300 Gäste bei Getränken und Canapés in der Filiale auf, die Prominenz tut es ihnen gleich. Für die Hausfotografen setzen sich die Prominenten dann doch in Szene, werfen teure Schuhe für Fotos in die Luft.

“Anziehend männlich” ist das Motto des ursprünglich Kölner Herrenmodeausstatter, der nun auch die münsterischen Männer modisch auf Vordermann bringen will. Der Herrenausstatter befindet sich in den unteren beiden Etagen der ehemaligen Dresdner Bank. Das Haus wurde vom Architekturbüro „Pfeiffer Ellermann Preckel“ neu geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.