“Nordic Cycling” erobert die Sportwelt Neue Trendsportart aus Münster verbindet Vorteile von Radfahren und Nordic Walking

Lesezeit: 2 Minuten
Die Schülerinnen und Schüler der Erna-de-Vries-Schule, allen voran deren Lehrer Victor David Senders (vorne re.), trainieren das Nordic Cycling am Ufer des Aasees. (Foto: Michael Bührke)
Die Schülerinnen und Schüler der Erna-de-Vries-Schule, allen voran deren Lehrer Victor David Senders (vorne re.), trainieren das Nordic Cycling am Ufer des Aasees. (Foto: Michael Bührke)

Münster hat mal wieder die Nase vorn, diesmal beim Thema Trendsport. Nordic Cycling heißt die sportliche Mischung aus Nordic Walking und Radfahren, entwickelt von Schülerinnen und Schülern des zehnten Jahrgangs der Erna-de-Vries-Realschule. „Das ist eine Sportart für Jung und Alt, für Groß und Klein“, erklärt Victor David Sendas, Lehrer an der Schule im Geistviertel.

Ein großer Vorteil liegt für den Pädagogen auf der Hand: „Viele Wege, gerade hier am Aasee, sind für Radfahrer nicht zugelassen. Beim Nordic Cycling hat man das Gefühl auf dem Rad unterwegs zu sein, ohne gegen Verkehrsregeln zu verstoßen“. Auch seine Kollegin Iris Leube sieht in dieser neuen Trendsportart große Vorteile gegenüber dem Radfahren: “Man benötigt nur einen Fahrradlenker, Helm und Schutzweste, Sicherheit steht auch hier an erster Stelle. Der Lenker kann natürlich verziert werden, dennoch ist die Diebstahlgefahr, anders als bei der Leeze, gering“.

Nordic Cycling ist nicht nur gesund sondern auch cool! (Foto: Michael Bührke)
Nordic Cycling ist nicht nur gesund sondern auch cool! (Foto: Michael Bührke)

Dass Nordic Cycling sehr schnell eine große Fangemeinde aufbauen wird, ist für die beiden Pädagogen unstrittig: „Der Boom wird schnell an Fahrt aufnehmen und nicht auf Münster beschränkt bleiben!“. Beim Nordic Cycling kann das Sportgerät perfekt an die Fitness des Nutzers angepasst werden. Ungeübte beginnen mit einem Hollandrad-Lenker, Profis hingegen nutzen Mountainbike- oder Rennrad-Lenker. Das Gewicht des Lenkers, der während des Laufens wie beim Radfahren auf Brusthöhe gehalten wird, trainiert die Armmuskulatur und fördert das Herz- Kreislaufsystem, wie Experten bestätigen. Eine Klingel erhöht den Sicherheitsaspekt, vor allem dann, wenn Spaziergänger oder langsamere Nordic Cyclists überholt werden.

Auch beim Nordic Cycling ist das Aufwärmen vor dem Start wichtig, es kann sonst zu Seitenstischen oder Herzinfarkt kommen. (Foto: Michael Bührke)
Auch beim Nordic Cycling ist das Aufwärmen vor dem Start wichtig, es kann sonst zu Seitenstischen oder Herzinfarkt kommen. (Foto: Michael Bührke)

Als typische Crossover-Sportart kann Nordic Cycling sowohl beim Münsterland Giro als auch beim Münster Marathon zum Einsatz kommen, der engagierte Sportler muss sich also nicht mehr zwischen einer der beiden Großsportereignisse entscheiden. Das Sportgerät ist günstig und findet sich in vielen Bastelecken. Wer keinen alten Fahrradlenker im Keller hat, kann beim Fahrradhändler in der Nachbarschaft nach Gebrauchtteilen fragen. Bei dem zu erwartenden Boom empfiehlt es sich allerdings, schnell zu sein, der Einzelhandel geht bereits jetzt von Lieferengpässen aus.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Bührke

(mb) - Redakteur & Fotograf bei ALLES MÜNSTER
Michael wurde im niedersächsischen Celle geboren und kam 1990 zum Studieren nach Münster. Er ist Geograf und arbeitet heute als Pressesprecher. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Soziales aber auch in den Naturwissenschaften. Gewissermaßen „alles außer Sport“. :-) Michael ist leidenschaftlicher Radfahrer, Wanderer und Amateurfotograf.

mb@allesmuenster.de
Michael Bührke

Ein Kommentar

  1. Na gut, da kann man sich noch so viel Mühe geben aber die Leser von Alles Münster kann man nicht hinter‘s Licht führen, natürlich ist die Sache nicht ganz ernst gemeint. Dennoch finden wir, dass die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Lehrerinnen und Lehrern der Erna-de-Vries-Realschule eine tolle Idee hatten und das mit sehr viel Fantasie und Spaß umgesetzt haben. Und wer weiß, vielleicht sind ja schon heute die ersten Sportbegeisterten mit ihren Fahrradlenkern am Aasee oder auf der Promenade unterwegs gewesen… ? (mb)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.