Neuer Münster-Tatort im Fernsehen

Lesezeit: 2 Minuten
Eiskalt: Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, li.) ist im Kühlhaus eingesperrt. Doch Kommissar Thiel (Axel Prahl) muss erst noch telefonieren, bevor er den Rechtsmediziner befreit. (Foto: WDR / Thomas Kost)
Eiskalt: Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, li.) ist im Kühlhaus eingesperrt. Doch Kommissar Thiel (Axel Prahl) muss erst noch telefonieren, bevor er den Rechtsmediziner befreit. (Foto: WDR / Thomas Kost)

In der neuen Münster-Tatort Episode “Schlangengrube” untersuchen Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) einen Todesfall, der sich in der unmittelbaren Nachbarschaft von Staatsanwältin Klemm ereignete. Die Spuren führen Kommissar Thiel unter anderem in den Zoo. Der Rechtsmediziner Prof. Boerne versucht, sich derweil auch einen Namen als Fernsehkoch zu machen.

Dass ihre Nachbarin Opfer eines Verbrechens wird, hat für die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm weitreichende Folgen. Da es zwischen den beiden Frauen häufig zu Spannungen gekommen war, gerät Klemm selber ins Visier der Ermittlungen. Dafür sorgt nicht zuletzt ihre Widersacherin im Amt, Staatsanwältin Ungewitter. Die Kommissare Frank Thiel und Nadeshda Krusenstern ermitteln in alle Richtungen. Ihre Spurensuche führt sie unter anderem in den Zoo. Hier war die Verstorbene offensichtlich Dauergast.

Auch im Allwetterzoo wurde für den neuen Münster-Tatort gedreht. (Foto: Allwetterzoo)
Auch im Allwetterzoo wurde für den neuen Münster-Tatort gedreht. (Foto: Allwetterzoo)

Den Rechtsmediziner Prof. Boerne hat derweil das Kochfieber befallen: jetzt will er als Fernsehkoch und Wegbereiter der “forensischen Küche” ein Denkmal setzen. Besonders beeindruckt hat Schauspieler Jan Josef Liefers während der Dreharbeiten das Bild seines Kollegen Axel Prahl als Gänsehirt bzw. Alpha-Pinguin. “Das werde ich ohne therapeutische Betreuung wohl nicht mehr los”, witzelt Liefers. “Die Arbeit mit Tieren im Film ist gefährlich, heißt es. Die klauen dir gerne mal die Show. Aber für jemanden wie mich war es ein besonders schönes Erlebnis – besonders der feuchte Kuss von Robbendame Astrid!”

Einige Szenen für den neuen Münster-Tatort wurden übrigens im Allwetterzoo gedreht. “Die Nachricht war wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen, als die Produktionsfirma anrief”, erinnert sich Zoo-Chef Dr. Thomas Wilms. Besonders stolz wird er wohl auf Brillenpinguin-Weibchen Sandy sein, das im Tatort einen Gastauftritt hat.

Der neue Münster-Tatort "Schlangengrube" läuft am 27. Mai 2018 um 20:15 Uhr im Ersten.
Social

Thomas Hölscher

(th) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
Münsterjunge. Gemeinsam mit Stephan Günther Gründungspapa von ALLES MÜNSTER. Seitdem Schreibtischtäter, Fotoonkel und Mädchen für alles.

le-tom.de | Fotografie

th@allesmuenster.de
Thomas Hölscher
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.